Vom Entwickler zum Windows Store – die fünf Schritte einer App
Kommentare

Antoine Leblond beschreibt in seinem Artikel „Submitting your Windows 8 apps“, welche einzelnen Schritte eine Anwendung zu durchlaufen hat, bevor sie schließlich im Windows Store heruntergeladen werden

Antoine Leblond beschreibt in seinem Artikel „Submitting your Windows 8 apps“, welche einzelnen Schritte eine Anwendung zu durchlaufen hat, bevor sie schließlich im Windows Store heruntergeladen werden kann. Der Weg einer App besteht prinzipiell aus zwei Abschnitten: Zuerst hat der Entwickler noch die Kontrolle – er entwirft die Anwendung nach seinem persönlichen Zeitplan. Den zweiten Abschnitt nach der Einreichung der App und der daraus folgenden Kontrollabgabe des Entwicklers gliedert Leblond in fünf Schritte:

Zuerst überprüfen die Verantwortlichen des Windows Stores, ob sie alle notwendigen Details zusammen haben, die später notwendig werden, um die Anwendung zu veröffentlichen. Sie prüfen den Status des Accounts des einreichenden Entwicklers und stellen sicher, dass alle Angaben vorhanden sind, die dessen spätere Bezahlung ermöglichen. Außerdem gilt es festzustellen, ob die App kostenlos sein soll und ob es eventuell weitere Angebote innerhalb der App gibt.

Anschließend werden einige Sicherheitstests durchgeführt, in denen die Anwendung auf Herz und Nieren nach Viren und Malware durchsucht wird.

Daraufhin wird die technische Kompatibilität der Anwendung überprüft. Dies geschieht mit Hilfe des Windows App Certification Kits, das übrigens auch im SDK enthalten ist. Entwickler können und sollten jegliche Tests also auch selbst durchführen, bevor sie ihre Apps einreichen.

Auf die technische folgt die inhaltliche Überprüfung. Schließlich müssen Anwendungen, die im Windows Store veröffentlicht werden sollen, mit dessen strengen inhaltlichen Richtlinien übereinstimmen. Da dieser Schritt nicht von einem Computer, sondern von Menschen durchgeführt wird, nimmt er etwas mehr Zeit in Anspruch als die übrigen Schritte.

Nach der letzten Überprüfung kommt die Veröffentlichung und Zertifizierung der App. Übrigens können Entwickler auch festlegen, dass ihre Anwendungen nicht so schnell wie möglich, sondern erst zu einem bestimmten Datum in der Zukunft veröffentlicht werden sollen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -