Neuer Build von Windows 10 Mobile behebt Fehler und bringt neue Funktionen

Windows 10 Mobile: Build 14267 mit Neuerungen für Microsoft Edge veröffentlicht
Kommentare

Seit kurzem steht ein neuer Build von Windows 10 Mobile für Insider im Fast Ring bereit. Das Release trägt die gleiche Versionsnummer wie auch die vergangene Woche veröffentlichte Vorabversion von Windows 10 Redstone – 14267 – und bringt neben einer Reihe von Fehlerbehebungen einige neue Funktionen mit.

Der neue Build von Windows 10 Mobile ist der erste in diesem Jahr, der über den sogenannten Development Branch veröffentlicht wurde. Das heißt dass nur die Geräte die neue Preview-Version erhalten, die bereits mit Microsofts neuem Mobilbetriebsystem verkauft wurden, darunter Lumia 950, 950 XL, 650 und Xiaomi Mi4. Welche Änderungen mit dem Release einhergehen, hat Windows Insider Chef Gabe Aul via Blogpost zusammengefasst.

Windows 10 Mobile Build 14267: Die Neuerungen

Für die Musiksuche in Cortana steht ab sofort ein neues Notensymbol bereit, das mit dem jüngst veröffentlichten Windows-10-Redstone-Update bereits für den PC eingeführt wurde – genau wie der neue Downloadmanager für Microsoft Edge, der nun ebenfalls auch für Smartphones bereitsteht.

Mobile news

Neues InPrivate-Symbol in Egde, Quelle: Microsoft

Laut Aul bemängelten einige Insider außerdem, dass die InPrivate-Funktion in Egde nur schwer auffindbar sei und teilweise sogar ganz fehle. Dieser Kritik ist das Windows-Team nachgekommen und hat ein neues Symbol zum Aufrufen des privaten Surfmodus erstellt, das sich ab sofort direkt neben dem „Neuer-Tab“-Button findet. Zudem wurde Word Flow in der Adresszeile des Bowsers wieder aktiviert.

Darüber hinaus gibt es neue Funktionen für Skype: über das Büroklammer-Symbol ist es von nun an möglich, Fotos an Nachrichten anzuhängen; alternativ kann die Kamera-App aufgerufen werden, um Fotos aufzunehmen und sie via Skype zu versenden.

Fehlerbehebungen und bekannte Probleme

Die Liste der Fehlerbehebungen ist lang: unter anderem gibt es Verbesserungen für die Texteingabe in Edge, zudem solle sich die Navigationsleiste in Windows 8.1-Apps jetzt wieder ausblenden lassen. Auch zu App-Abstürzen sollte es Aul zufolge künftig seltener kommen, daneben hat das Windows-Team die Live-Tile-Animationen aufpoliert.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Zwei bekannte Probleme bringt der Build allerdings auch mit: Visual Voicemail läuft nicht korrekt, weshalb es vorkommen kann, dass Benachrichtigungen und Anrufe nicht angezeigt werden. Microsoft empfiehlt daher, die Voicemail manuell zu checken und in den Einstellungen die Option „Voicemail anrufen“ auszuwählen, auf diese Weise werden entgangene Anrufe mit Voicemail im Verlauf mit angezeigt.

Einige Windows Insider mit Lumia 550-Geräten berichten außerdem von dem Problem, ihre Smartphones nach Installation des Builds nicht mehr über USB aufladen zu können. Aul rät in diesem Fall, die Geräte über das Recovery Tool zurücksetzen und Windows 10 Mobile neu zu installieren.

Alle weiteren Informationen und ausführliche Informationen zu allen Neuerungen finden sich im Windows-Blog.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Aufmacherbild: A man watering the growing plant von Shutterstock / Urheberrecht:  VIGE.CO

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -