Die Gerüchte haben sich bestätigt: ab sofort steht das kumulative Update im Fast Ring bereit

Windows 10 Mobile: Insider Preview Build 10586.71 jetzt verfügbar
Kommentare

Microsoft hat mit der Verteilung von Windows 10 Mobile Preview Build 10586.71 begonnen. Das kumulative Update steht ab sofort für Windows Insider im Fast Ring bereit. In der Aktualisierung enthalten sind vor allem diverse Fehlerbehebungen, neue Funktionen werden nicht nachgerüstet.

Bereits letzte Woche hatte Microsoft einen neuen Build von Windows 10 Desktop mit der Versionsnummer 10586.71 veröffentlicht, von dem gerüchtweise behauptet wurde, dass er auch für Windows 10 Mobile erscheinen soll. Jetzt haben sich die Spekulationen bestätigt, denn ab sofort steht Windows 10 Mobile Preview Build 10586.71 für Tester im Fast Ring bereit. Dabei handelt es sich allerdings um keinen eigenständigen Build, sondern lediglich um ein kumulatives Update des Mobilbetriebssystems.

Wie Windows Insider Chef Gabe Aul via Blogpost mitteilte, ist in der neuen Preview-Version auch ein Konfigurations-Update enthalten, dass ein auslaufendes Zertifikat aktualisieren soll. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass Geräte auch kommende Vorabversionen von Windows 10 Mobile erhalten.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Aul zufolge sollten Tester, die das bereits vergangene Woche ausgespielte Konfigurations-Update schon installiert haben, Verbesserungen beim Upgrade auf Build 10586.71 feststellen, die insbesondere die Stabilität und die Performance betreffen. Weiter schreibt er, dass Microsoft auch in Zukunft daran arbeite, das Feedback der Tester in Form von Optimierungen umzusetzen – diese sollen auch das Upgrade-Erlebnis von Windows Phone 8.1 betreffen.

Windows 10 Mobile Build 10586.71: Fehlerbehebungen im Überblick

Neue Funktionen bringt die Vorabversion nicht mit, dafür eine Reihe von Fehlerbehebungen. So soll unter anderem die Migration von Datenprofilen und Nachrichteneinstellungen beim Upgrade von Windows Phone 8.1 nun besser laufen. Zudem werden SensorCore-APIs jetzt korrekt aktualisiert, was zur Folge hat, dass Apps wieder problemlos auf die erfassten Bewegungsdaten zugreifen können.

Darüber hinaus gibt es Verbesserungen im Microsoft Edge Browser, insbesondere das Rendering von PDFs soll nun besser funktionieren. In-App-Käufe sollen jetzt außerdem auch dann funktionieren, wenn der Mobilfunkzugriff deaktiviert ist. Weitere Optimierungen betreffen die Erkennung von Speicherkarten, Bluetooth, einige Einstellungen und den Energieverbrauch.

Ausführliche Informationen und einen Überblick über alle Bugfixes gibt es wie immer im Windows-Blog.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Aufmacherbild: Open gift box with bright rays of light von Shutterstock / Urheberrecht: Pasko Maksim

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -