Neuer Bug in Test-Build 10536 aufgetaucht

Windows 10 Mobile: Test-Build in letzter Sekunde abgesagt
Keine Kommentare

Letzte Woche haben wir einen kleinen Ausblick auf die nächsten elf Tage in der Microsoft-Welt gewagt und allem voran den neuen Windows-10-Mobile-Build angekündigt. Ein Bug hat Microsofts Plänen allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Microsoft hatte vergangenen Freitag vor, eine neue Testversion von Windows 10 Mobile in den in den Fast-Ring zu schießen. Dazu hatte sich der Softwarekonzern auf Wunsch der Tester hin durchgerungen, die Build 10536 trotz schwerwiegendem Bug ausprobieren wollten. (Fast) In letzter Sekunde entschied sich Microsoft allerdings wieder um.

Neuer Bug verhindert Installation zukünftiger Builds

Grund für die kurzfristige Planänderung war laut Windows-Insider-Chef Gabe Aul ein weiterer Bug, der zu dem bereits bekannten Windows-Store-Crash hinzukommt. Via Twitter gab Aul bekannt:

Demnach verursacht der Fehler, dass weitere Preview-Versionen, die auf den problematischen Build 10536 folgen, nicht installiert werden können. Tester müssten also einen Clean-Install vornehmen, was auf dem jetzigen Stand mit einem schon relativ weit entwickelten Build eine kleine Katastrophe wäre.

200 Test-Builds durchgerutscht

Aufgefallen ist der Fehler erst, nachdem Microsoft bereits den Release-Knopf gedrückt hatte. Zwar hat das Windows-10-Entwicklerteam direkt die Notbremse gezogen, rund 200 Test-Builds sind aber dennoch durchgerutscht. Wer nicht zu den „glücklichen“ Windows Insidern gehört, die die neue Vorschauversion hautnah auf ihren Geräten testen können, kann stattdessen einen Blick auf das nachfolgende Hands-on-Video werden, dass die Kollegen von Winbeta veröffentlich haben:

Windows-10-Build-10536: Kommt er, oder nicht?

Wie lange die übrigen Tester darauf warten müssen, bis Build 10536 endlich ohne Fehler veröffentlicht wird, steht noch nicht konkret fest – falls es überhaupt dazu kommt. Angeblich hat man die Ursache für den Bug bereits gefunden und arbeitet daran, ihn auszumerzen – dazu, welche Versionsnummer der kommende Build schließlich tragen wird, gibt es bisher allerdings kein Statement. Sollte alles glatt laufen, könnte die Testversion – mit welcher Versionsnummer auch immer – noch in dieser Woche erscheinen, so zumindest die aktuellen Pläne Microsofts. Inwieweit diese realistisch sind, bleibt abzuwarten.

Aufmacherbild: Stopping the domino effect von Shutterstock / Urheberrecht: Brian A Jackson

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -