Kumulatives Update hebt Build-Nummer auf 10586.29

Windows 10 Mobile: vermeintliche RTM-Version wird verbessert
Kommentare

Nein, es gibt noch keinen neuen Windows 10 Mobile Build – dafür hat Microsoft ein erstes kumulatives Update für das Mobilbetriebssystem veröffentlicht, das die Build-Nummer auf 10586.29 hebt. Die Preview steht ab sofort für Fast-Ring-Tester aus dem Windows-Insider-Programm bereit und behebt eine Reihe von Fehlern.

Vor knapp drei Wochen hat Microsoft den aktuellen Windows-10-Mobile-Preview-Build mit der Versionsnummer 10586 veröffentlicht. Basierend auf dem Feedback der Tester stellt das Entwicklerteam nun ein erstes kumulatives Update bereit, das die Welt zwar nicht aus den Angeln hebt, dafür aber einige Bugs beseitigt. Welche Änderungen mit der Aktualisierung einhergehen, hat Windows Insider Chef Gabe Aul via Blogpost zusammengefasst.

Windows 10 Build 10586.29: Diese Fehler wurden behoben

Das Update soll das Upgrade von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile verbessern, was vor allem für Geräte mit wenig freiem Speicherplatz gilt. Darüber hinaus hat das Entwicklerteam
die Abwärtskompatibilität für Windows-Phone-8.1-Silverlight-Anwendungen erhöht.

Auch den Edge-Browser hat sich das Team vorgenommen, der jetzt eine bessere Performance aufweisen und außerdem stabiler sein soll. Zudem wurde die Auto-Vervollständigungs-Funktion aktualisiert, was sich dahingehend auswirken soll, dass Nutzer künftig leichter das Ende eines URL in der Adressleiste anpassen können. Weiter sollen die Bluetooth-Verbindungen stabiler sein als zuvor und ein Problem, das bei der Auswahl der aktiven Mobilfunkverbindung auf Dual-SIM-Geräten auftrat, wurde ebenfalls behoben.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Zusätzlich funktioniert die Wiederherstellung von Datenprofilen Aul zufolge nun wieder korrekt, Probleme beim Empfangen und Versenden von MMS-Nachrichten dürfte es also keine mehr geben.

Mehr Geräte für das Windows Insider Programm

Wie Aul außerdem schreibt, plant Microsoft die Liste an Geräten zu erweitern, die mit neuen Updates und Builds bespielt werden können. Mit Start dieser Woche sollen die folgenden Devices am Windows Insider Program teilnehmen können:

  • LG Lancet
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 950
  • Microsoft Lumia 950 XL

Mehr Details zu den Neuerungen bietet der Windows-Blog. Informationen dazu, wann der neue Test-Build von Windows 10 Mobile erscheinen soll, verrät Aul hier allerdings nicht. Angeblich sollte die Preview bereits vergangene Woche erscheinen, offensichtlich kam es jedoch zu Verzögerungen. Mit etwas Glück ist es stattdessen aber vielleicht diese Woche so weit.

Aufmacherbild: Road to Improvement von Shutterstock / Urheberrecht: Gustavo Frazao

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -