Windows Phone 8.1 bekommt universelle Apps – und noch mehr Informationen geleakt
Kommentare

Wie wir gestern berichteten, hat Microsoft damit begonnen, erste Builds von Windows Phone 8.1 und das dazugehörige Software Development Kit (SDK) an ausgewählte Entwickler zu verteilen. Da ist es alles

Wie wir gestern berichteten, hat Microsoft damit begonnen, erste Builds von Windows Phone 8.1 und das dazugehörige Software Development Kit (SDK) an ausgewählte Entwickler zu verteilen. Da ist es alles andere als verwunderlich, dass nun die ersten Leaks zu neuen Funktionen des Betriebssystemupdates über Reddit aufgetaucht sind.

Die wohl größte Neuerung ist die im Vorfeld oft vermutete Verbindung von Windows Phone und Windows RT. Ab Windows Phone 8.1 werden sogenannte „Universal Apps“ unterstützt – das sind in HTML und JavaScript geschriebene Apps, die mit kleinen Modifikationen sowohl auf Windows Phone als auch auf Windows RT funktionieren. Außerdem wurde mit Windows 8.1 zum .appx-Packaging gewechselt, das auch Windows Store Apps verwenden.

Im Bereich des Multitaskings sind ebenfalls Änderungen zu erkennen. Der Zurück-Button beendet eine App künftig nicht mehr, sondern versetzt sie in den „Suspended“-Modus, der schon aus Windows 8 bekannt ist. Geschlossen wird eine App erst dann, wenn man mit einer schnellen Bewegung von oben nach unten wischt.

Ab der neuen Version kann man zudem den Default der Nachrichten-App verändern, wie es auch schon bei den Kamera-Apps funktioniert. Mit dem Battery-Power-Sense-Feature lässt sich der Akkuverbrauch überwachen. Die Musik- und Video-Apps sind künftig voneinander getrennt, eine separate Podcast-App soll bald hinzukommen. Business-Nutzer sollten sich indes besonders über den neu eingeführten VPN-Support freuen.

Die iCloud steht künftig als Speicheroption zur Verfügung. Die ehemals eingebaute Facebook-Integration wurde wiederum entfernt, genauso wie der Facebook-Support in der Foto-App. Die Twitter-Integration bleibt allerdings bestehen, zumindest in der aktuellen Build-Version.

Der mobile Internet Explorer wurde auf Version 11 aktualisiert. Dadurch hat sich das Verhalten von YouTube-Videos leicht geändert: Diese werden jetzt einfach auf der jeweiligen Seite abgespielt und nicht mehr automatisch im Vollbild geöffnet.

Der vermutete Support für On-Screen-Buttons ist ebenfalls im SDK enthalten. Bei Bedarf können diese aber auch ausgeblendet werden.

Was in dem an die Entwickler verteilten Build noch fehlt, ist die digitale Sprachassistentin Cortana und das Action Center. Auch der Search-Button und jegliche Features, die mit der Suchmaschine Bing zusammenhängen, sollen noch nicht funktionieren.

Offiziell vorgestellt werden soll Windows Phone 8.1 auf der Build 2014, die in der ersten Aprilwoche in San Francisco stattfindet. Dann soll auch eine erste Vorschauversion veröffentlicht werden.

Aufmacherbild: blue sunrise, view of earth from space von Shutterstock / Urheberrecht: romrf

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -