Windows Phone Apps im Dialog: Entwickler bekommen eine Stimme
Kommentare

Im April hatte Microsoft ein Pilotprogramm gestartet, das es ausgewählten Entwicklern ermöglicht, auf zu ihren Windows Phone Apps eingegangene Reviews zu antworten. Ausnahmslos alle Teilnehmer des Programms

Im April hatte Microsoft ein Pilotprogramm gestartet, das es ausgewählten Entwicklern ermöglicht, auf zu ihren Windows Phone Apps eingegangene Reviews zu antworten. Ausnahmslos alle Teilnehmer des Programms berichteten Microsoft zufolge positiv über ihre damit verbundenen Erfahrungen. Gemäß eigener Angaben konnten sie Nutzern beispielsweise dabei helfen, Probleme zu lösen oder sie über eine neue Version der App informieren und damit die allgemeine Benutzerzufriedenheit erhöhen.

Aufgrund dieses positiven Feedbacks hat Microsoft sich nun dazu entschieden, die Review-Response-Funktion für alle „qualifizierten“ Entwickler freizuschalten. Wer als qualifiziert gilt und wer nicht, wird dabei allerdings nicht gesagt.

Windows Phone Apps: Reviews kommentieren

Die neue Antwortfunktion kann direkt aus dem Dev Center heraus genutzt werden. Dazu müssen Entwickler nur im Dashboard eine ihrer Windows Phone Apps auswählen und im Review-Bildschirm rechts unten das Feld „Response“ anklicken – sofern sie denn als qualifiziert gelten und das Feld bei ihnen überhaupt vorhanden ist.

Da das Feature natürlich auch großes Missbrauchspotential hergibt, hat Microsoft so genannte Respond to Review Guidelines aufgestellt, an die sich Entwickler in den Antworten auf die zu ihren Windows Phone Apps eingegangenen Reviews halten müssen. Darin steht beispielsweise, dass man seine Nutzer nicht mit Spam belästigen und keine zusätzlichen Apps oder Dienste bewerben darf. Wer sich nicht an die Richtlinien hält, kann aus dem Response-Programm ausgeschlossen werden.

Windows Phone Apps mit PayPal bezahlen

Darüber hinaus gibt es eine zweite Neuerung für Entwickler von Windows Phone Apps. In fünf weiteren Märkten ist ab sofort möglich, PayPal als Zahlungsmethode zu akzeptieren. Neu hinzu kommen Zypern, Ungarn, Liechtenstein, Malta und Russland. Somit kann PayPal jetzt in insgesamt 41 Märkten weltweit zur Zahlung angeboten werden, unter anderem auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Aufmacherbild: Paper dialog boxes on gray background von Shutterstock / Urheberrecht: Lu Mikhaylova

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -