Windows Phone wächst, Smartphone-Markt wird fragmentierter
Kommentare

Der Marktanalyst Kantar hat seine neusten Untersuchungsergebnisse für die Monate Februar bis April veröffentlicht. Beim Betrachten dieser Ergebnisse fällt auf, dass Windows Phone wieder etwas besser

Der Marktanalyst Kantar hat seine neusten Untersuchungsergebnisse für die Monate Februar bis April veröffentlicht. Beim Betrachten dieser Ergebnisse fällt auf, dass Windows Phone wieder etwas besser dasteht als nach dem kurzen Einbruch im März und dass der europäische Smartphone-Markt immer fragmentierter wird.

In den fünf großen europäischen Märkten (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) belegt Windows Phone in den besagten drei Monaten einen Anteil von 8,4 Prozent. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch lediglich 6,9 Prozent. Dieser Gewinn geht hauptsächlich auf Kosten von BlackBerry, dessen Anteile von 2,4 auf 0,8 Prozent gefallen sind. Android ist von 70,8 auf 72,4 Prozent angestiegen, iOS von 17,2 auf 17,5 Prozent.

In Deutschland ist Windows Phone noch nicht ganz so weit verbreitet wie in Gesamt-Europa. Hier macht Microsofts Smartphone-OS nur 6,9 Prozent des Marktes aus, verglichen mit 6,6 Prozent im Vorjahr. Android legt bei uns weiter zu und ist von 74,9 auf 78,5 Prozent Marktanteil gewachsen, iOS ist leicht von 15,7 auf 14,1 Prozent gefallen.

Wirft man einen Blick auf die restlichen untersuchten Länder der Welt, ist zu erkennen, dass sich Windows Phone fast überall im Aufwind befindet. Dabei ist vor allem Frankreich hervorzuheben, wo die Verbreitung des Betriebssystems von 6,2 Prozent Marktanteil im letzten Jahr auf 10,1 Prozent in diesem Jahr gestiegen. In Spanien erfolgte ein fast ebenso großes Wachstum von 1,7 auf 4,6 Prozent. Nur in China und in den Vereinigten Staaten sind die Windows-Phone-Marktanteile leicht gefallen.

Für die kommenden Monate ist ein weiteres Wachstum des Betriebssystems wahrscheinlich. Schließlich gab es in dem untersuchten Zeitraum keine bedeutsamen neuen Geräte. Nun ist jedoch zu erwarten, dass sich die Veröffentlichung des Lumia 630 und des High-End-Geräts Lumia 930 positiv auf die Marktanteile auswirken wird.

Während Nokia immer noch als der definitive Windows-Phone-Platzhirsch gilt, ist die Smartphone-Auswahl bei den restlichen Betriebssystemen in letzter Zeit erheblich gestiegen. Marken wie Huawei und Wiko fordern die großen Hersteller wie Samsung, Sony und Motorola immer mehr heraus und sorgen dadurch für eine größere Gerätevielfalt, aber auch Marktfragmentierung. In Deutschland beispielsweise kommen die günstigen Smartphones von Huawei schon auf einen Marktanteil von 5 Prozent.

Aufmacherbild: young woman watering the plants von Shutterstock / Urheberrecht: Marko Tomicic

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -