Windows Store in 120 Ländern offen
Kommentare

Der Windows Store, Microsofts zentraler Marktplatz für Windows-8- und Windows-RT-Anwendungen, steht nun Entwicklern in insgesamt 120 Ländern offen. 82 davon sind mit dem gestrigen Tage neu dazu gekommen

Der Windows Store, Microsofts zentraler Marktplatz für Windows-8- und Windows-RT-Anwendungen, steht nun Entwicklern in insgesamt 120 Ländern offen. 82 davon sind mit dem gestrigen Tage neu dazu gekommen – eine komplette Liste gibt es im Windows Dev Center.

Der Windows Store steht nun Entwicklern in ganzen 120 Ländern offen.
Der Windows Store steht nun Entwicklern in ganzen 120 Ländern offen.

Entwickler können sich über das Windows Store Dashboard im Dev Center anmelden. Die benötigten Entwickler-Tools sowie das passende Software Development Kit (SDK) stehen bereit. Unter microsoft.com gibt es zahlreiche Hilfestellungen zur Erstellung von Windows Store Apps. So dürfte der App-Entwicklung für Windows 8 und Windows RT nichts mehr im Wege stehen.

MSDN-Abonnenten bekommen ein Jahr lang einen kostenlosen Windows Store Entwickler-Account, genauso wie die von Visual Studio Professional, Test Professional, Premium und Ultimate. Auch Mitglieder des Studenten-Programms DreamSpark sowie des Business-Programms BizSpark sparen sich im ersten Jahr die Gebühren.

Ziel dieser Öffnung des Windows Stores ist wohl das Verfügbarmachen möglichst vieler verschiedener Apps zum Start von Windows 8 und Windows RT am 26. Oktober. Im August gab es noch insgesamt 450 Windows Store Apps, laut Microsoft-Analyst Wes Miller dürften es mittlerweile knapp 1.000 sein. Die meisten darunter sind Spiele und andere Consumer-Apps, im Business-Bereich sieht der Windows Store noch relativ leer aus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -