Wollte Sinofsky die Windows-Phone-Abteilung erobern?
Kommentare

Seitdem Steven Sinofsky weg vom Fenster ist, häufen sich die Gerüchte über den wahren Grund dafür. Ob es sich hierbei um eine strategische Entscheidung handelt, ob es interne Streitigkeiten gab oder

Seitdem Steven Sinofsky weg vom Fenster ist, häufen sich die Gerüchte über den wahren Grund dafür. Ob es sich hierbei um eine strategische Entscheidung handelt, ob es interne Streitigkeiten gab oder ob Sinofsky ganz einfach genug vom Windows-Geschäft hatte, weiß im Grunde genommen keiner so richtig und so wird fleißig weiter spekuliert.

Unter anderem auch von Hal Berenson, einem ehemaligen Microsoft-Mitarbeiter. In einem Blogpost berichtet er von Gerüchten darüber, dass Sinofsky versucht habe, sowohl die Entwickler-Abteilung als auch die Windows Phone Division an sich zu reißen und dabei kläglich gescheitert sei. Dieses Versagen sah der ehemalige Windows-Chef wohl als Hindernis auf dem Weg hin zu seiner Vision von einem neuen Windows und so packte er seine Koffer und ging.

Doch wie immer gibt es auch zu diesem Gerücht zwei verschiedene Meinungen. Sinofsky hat sich nämlich höchstpersönlich zu Wort gemeldet und den besagten Blogpost kommentiert. Die genannten Abteilungen zusammen zu bringen, sei nie sein Bestreben gewesen. Grundsätzlich habe er sich immer davor gescheut, die alleinige Kontrolle über eine Produktreihe zu übernehmen und auftretende Probleme lieber in abteilungsübergreifenden Gruppen gelöst.

Mit Sicherheit werden in naher Zukunft weitere Theorien zum Ausstieg Sinofskys folgen. So interessant diese auch sein mögen, die volle Wahrheit werden wir wahrscheinlich niemals erfahren. Denn bekanntlich liegt diese ja zumeist irgendwo in der Mitte.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -