WordPress for iOS: Großreinemachen und UI Improvements
Kommentare

WordPress hat mal wieder ein Update für iOS-Geräte spendiert bekommen. Mit über 117 Bugfixes verspricht das aktuelle Release 2.7 eine bessere Performance und weniger Abstürze. Mal wieder.

WordPress

WordPress hat mal wieder ein Update für iOS-Geräte spendiert bekommen. Mit über 117 Bugfixes verspricht das aktuelle Release 2.7 eine bessere Performance und weniger Abstürze. Mal wieder.

WordPress for iOS 2.7
iTunes Preview

Ein großer Schritt in Richtung Ausfallsicherheit stellt dabei der Move in Richtung Core Data dar, außerdem wurden die Methoden zur Kommunikation via XML-RPC upgedated. Und das sind nur zwei von insgesamt 117 Änderungen, die im Trac zu finden sind.

Das klingt doch zumindest schon einmal vielversprechend, auch wenn man in der offiziellen Ankündigung über den kleinen Abschnitt über die Migration stolpern könnte: Beim Upgrade einer früheren Version von WordPress for iOS sollen die Daten automatisch in die neue Version migriert werden. If this doesn’t work, you should be able to delete the app and reinstall. Da wir selbst durchaus Fans des Open-Source-Systems sind hoffen wir stark, dass alles glatt läuft .

Der neue iPhone-Editor Vergrößern

Im UI hat sich einiges getan, worüber wir uns sehr freuen. So wurden alle Listen mit Pull to refresh versehen – einer Funktionalität, die man beinahe schon als gesetzt für alle Apps betrachten kann. Außerdem sind E-Mail-Adressen und URLs endlich klickbar.

Den größten Sprung hat man jedoch im Editor hingelegt: Die Icons in der Fußzeile sorgen für deutlich mehr Überblick und ein klareres Handling der App.

Wir sind jedenfalls gespannt über das Feedback zu dieser Version; vielleicht wird das Bloggen von unterwegs aus in Zukunft genau so selbstverständlich wie das Twittern.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -