WordPress-Round-up KW 14
Kommentare

Da denkt man, alle Ostereier wären gefunden und geht wieder munter an die Arbeit; und schon muss man herausfinden, dass es noch mehr zu entdecken
gibt. Vor allem die Jungs und Mädels von WordPress waren

Da denkt man, alle Ostereier wären gefunden und geht wieder munter an die Arbeit; und schon muss man herausfinden, dass es noch mehr zu entdecken gibt. Vor allem die Jungs und Mädels von WordPress waren fleißig: Es gibt eine erste Beta zu WordPress 3 und eine neue Version der iPhone-App – inklusive iPad-Features.

WordPress-3.0-Round-up
Download
WP 3.0-beta1, 2,9 MB

Ein eigenes Round-up im WordPress-Round-up hat Version 3 der Blog-Software verdient. So wurde zum einen die erste Beta zum neuen Milestone veröffentlicht, zum anderen kann man sich die Vorfreude mit einer mit Bildern gespickten Übersicht noch mehr anheizen; wenn’s mit dem Download mal wieder länger dauert.

Jane Wells hat im Development-Blog die erste Beta von WordPress 3.0 freigegeben. Neben dem neuen Theme Twenty Ten beinhaltet es eine Vielzahl an Änderungen, die Lust auf Version 3 machen sollen, unter anderem auch die Custom Post Types. Dennoch sind noch nicht alle Features vollständig implementiert.

This is an early beta. This means there are a few things we’re still finishing. We wanted to get people testing it this weekend, so we’re releasing it now rather than waiting another week until everything is finalized and polished.Jane Wells, 2010

So ist das Custom Menu System unter Appearance | Menus noch nicht final. Sowohl die Funktionalität als auch das Aussehen warden sich zur nächsten Beta noch ändern. You can play with making custom menus, and report bugs if you find them, but this is not how the final screen will look/work, so don’t get attached to it, so Wells zu diesem Thema.

Auch der Super-Admin-Bereich, der sich aus der Zusammenlegung von WordPress und WordPress MU ergeben hat, ist noch nicht ohne Weiteres zugänglich. Wer damit experimentieren möchte, sollte sich diese Anleitung im WordPress-Codex durchlesen.

Wer sich bereits vor der Installation ein Bild von WordPress 3.0 machen möchte, sollte bei den Kollegen von WPBeginner vorbeisehen. Dort gibt es eine gelungene Übersicht mit vielen Screenshots, die Lust auf Mehr machen.

WordPress nicht nur für die Hosentasche

Am Wochenende war es ja bekanntlich so weit: Apples iPad hat das Licht der Welt erblickt. Nach offiziellen Angaben soll das schmucke Styler-Häppchen am ersten Tag 300.000 Mal über den Tresen gewandert sein. Die Entwickler von WordPress waren auch hier Early Adaptors und haben in Zusammenarbeit mit Small Society WordPress for iPhone OS 2.4 entwickelt – und dabei einen fulminanten Start hingelegt.

Die Kollegen von WPBeginner haben auch dafür eine nette Übersicht zusammengestellt, in der einige Features der iPad-Version vorgestellt werden. Wer mehr über die App und ihre Kinderkrankheiten erfahren möchte, sollte indes im Developers-Blog vorbeischauen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -