Xim 1.3 – Foto-Sharing jetzt auch auf Apple TV, Chromecast und Xbox
Kommentare

Mitte Oktober hatte Microsoft eine eigene Foto-Sharing-App namens Xim (sprich: Sim) vorgestellt. Smartphone-Besitzern können mit der von Microsoft Research FUSE Labs entwickelten App Fotos mit ihren Kontakten teilen, und zwar ohne den zusätzlichen Einsatz von sozialen Netzwerken oder Messenger-Diensten. Der Urheber des jeweiligen Fotos muss lediglich Xim auf seinem Smartphone installiert haben.

Microsoft hat der Xim-App mit Version 1.3 jetzt ein großes Update spendiert: Die aktuellste Version von Xim für Windows Phone, iOS und Android erlaubt Nutzern jetzt zusätzlich zum Sharing auf mobilen Geräten das simultane Teilen von Fotos via Apple TV, Chromecast, Amazons Fire TV und Xbox. Das Update ist beachtlich, denn bisher hat Microsoft in seinen iOS-Apps nur sehr selten Support für Apple TV oder Chromecast angeboten.

Nutzer können in Xim bis zu 50 Fotos auswählen – aus der Galerie, von OneDrive, Dropbox, Facebook oder Instagram – und die entsprechenden Einladungen per SMS oder E-Mail an ihre gewünschten Kontakte versenden. Diese können sich die Fotos dann in ihrem Browser anschauen. Nach einer knappen Stunde werden sie dort wieder gelöscht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -