Mojito von Yahoo! ab sofort Open Source
Kommentare

Im November haben wir Yahoos JavaScript-Projekte Mojito und Manhattan vorgestellt. Mojito ist ab sofort als Open-Source-Projekt in GitHub für jedermann verwendbar.
Mojito ist der Spezialist, wenn es

Im November haben wir Yahoos JavaScript-Projekte Mojito und Manhattan vorgestellt. Mojito ist ab sofort als Open-Source-Projekt in GitHub für jedermann verwendbar.

Mojito ist der Spezialist, wenn es darum geht, Web-Apps sowohl für den Desktop sowie für Smartphones und Tablets zu optimieren. Dank JavaScript ist das Framework sehr kompatibel und dank MVC sehr übersichtlich in der Entwicklung. Der Clou für die Leistung liegt im integrierten Server-Tool Node.js, das schwachen Clients Rechenarbeit abnimmt, indem es JavaScript-Code serverseitig ausführt.

Doch Akkulaufzeit und Traffic sind widersprüchliche Anforderungen an den mobilen Einsatz Mojito-basierter Apps: Offline-Apps verlangen der CPU viel Leistung ab, aber serverseitige Apps sorgen für steten Datenaustausch. Diese Herausforderung konnte Yahoo! nicht mehr alleine stemmen, weshalb sich die Entwickler nun an die Community wendet, um eine breitere Ideen-Basis zu erhalten.

To be fair: Mojito doesn’t do all of that today. That’s why we decided to open source Mojito. We want to help develop better standards for high performance Web apps, and mitigate partial connectivity issues using a – this is the most important part – non-proprietary solution.

To get there we need your help! Go to GitHub today and experiment with manually specifying which parts of your Web app run where (we call it the affinity: client or server or both).

Mehr Hintergrund-Infos zu Yahoo!s Cocktails Mojito und Manhattan erhaltet Ihr hier. Verfügbar ist der Mojito-Code auf GitHub.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -