MongoDB PHP-Treiber 1.3.0 RC2 unterstützt PHP 5.2
Kommentare

Die Arbeit am MongoDB-Treiber 1.3.0 läuft kräftig weiter. Mit dem heute vorgestellten Release Candidate 2 wird PHP 5.2 unterstützt. Zudem wurde das Backend des Verbindungs-Handlings komplett überarbeitet.

Die Arbeit am MongoDB-Treiber 1.3.0 läuft kräftig weiter. Mit dem heute vorgestellten Release Candidate 2 wird PHP 5.2 unterstützt. Zudem wurde das Backend des Verbindungs-Handlings komplett überarbeitet. In diesem wird sichergestellt, dass nur genau eine Verbindung pro Benutzer oder Datenbank oder Knoten besteht. Damit wird das alte Konzept des Connection-Pools über Bord geworfen.

Falls Ihr im laufenden Betrieb Problemen mit dem neuen MongoDB PHP-Treiber begegnet, könnt Ihr Fehlerberichte bei JIRA einreichen. Seit dem vergangenen RC behobene Bugs findet Ihr in den Release Notes. Erhältlich ist der Treiber als PECL-Modul unter pecl install mongo (respektive pecl upgrade mongo, falls Ihr schon eine Version vorliegen habt). Windows-Nutzer finden auf GitHub kompilierte Binaries für 32- und 64-Bit-Systeme.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -