Mozilla Firefox OS nutzt Inneractive für Werbung
Kommentare

Dem jüngsten Blog-Post der Mozilla Hacks zufolge hat sich Mozilla mit dem Internet-Webevermarkter Inneractive zusammengetan, um App-Entwicklern für Firefox OS Einnahmequellen zu verschaffen. Die dafür

Dem jüngsten Blog-Post der Mozilla Hacks zufolge hat sich Mozilla mit dem Internet-Webevermarkter Inneractive zusammengetan, um App-Entwicklern für Firefox OS Einnahmequellen zu verschaffen. Die dafür nötige Bibliothek wurde in GitHub bereitgestellt. Wie man das API ansteuert, wird in dem Post genau beschrieben.

Doch schon schon nach wenigen Kommentaren wird klar, dass die Entscheidung der Community sauer aufstoßen könnte. Inneractive hat sich in Sachen Service und Zahlungsmoral in den letzten Monaten als eingeschränkt zuverlässig erwiesen. Auch wenn Inneractive zahlreiche „dicke Fische“ wie ZeptoLab (Cut the Rope) oder Zynga (etliche Facebook-Spiele) an Land ziehen konnte, häufen sich in jüngster Zeit die offen getätigten Beschwerden auf Facebook oder auf Twitter, auf die Inneractive immerhin persönlich reagiert. Falls sich diese Situation nicht bessert, bleibt zu hoffen, dass sich auch für weitere Werbepartner JavaScript-Implementierungen der APIs finden, damit App-Entwicklern für Firefox alternative Vermarktungsmöglichkeiten geöffnet werden. Ein In-App-Payment-API wurde bereits bedacht.

In einem eigenen Statement an PHPmagazin.de lässt Senior Evangelist Hillel Fuld von Inneractive verlauten, dass die Auszahlungs-Beschwerden oft von Entwicklern ausgehen, die mit ihren Einnahmen noch nicht das Auszahlungs-Minimum von 50 US-Dollar erreicht haben. „Wir zahlen unsere Entwickler aus, und das werden wir auch bei Mozilla mit oberster Priorität tun.“

When it comes to payments, there is no issue and the smaller developers that are asking for payment on Twitter have often not even made the payment threshold and are making noise about as little as $50. We are paying our developers and continue to do so with the Mozilla developers as our top priority.

Aufmacherbild: Mobile advertising von Shutterstock / Urheberrecht: Dirk Ercken

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -