MSDN und Technet vergibt weniger Lizenzen und verschärft Konditionen
Kommentare

Aufgrund verstärkter Piraten-Aktivitäten hat Microsoft beschlossen, die Lizenzvergabe in MSDN- und Technet-Abonnements zurückzuschrauben. Zusätzlich ist es Kunden nicht mehr gestattet, die Software

Aufgrund verstärkter Piraten-Aktivitäten hat Microsoft beschlossen, die Lizenzvergabe in MSDN- und Technet-Abonnements zurückzuschrauben. Zusätzlich ist es Kunden nicht mehr gestattet, die Software nach Ende des Abos weiterzuverwenden.

Bislang war es möglich, über ein Technet-Abo für 213,05 Euro ein Jahr lang nahezu sämtliche Microsoft-Software zu bekommen. Piraten sahen dies als Lizenz, Geld zu drucken. Denn die Lizenzen waren unbegrenzt lauffähig und massenweise abrufbar. An holografische DVDs kommt man in vielen Fällen auch relativ mühelos.

Deshalb reduziert Microsoft die Lizenz-Zahl jetzt von zehn auf fünf für aktuelle Windows- und Office-Produkte. Täglich lassen sich maximal zehn neue Lizenzen abrufen, vorher waren es circa 55. Wer an diese Grenzen stößt, soll sich mit dem Support in Verbindung setzen, der binnen drei Tagen antworten soll. Zusätzlich werden Standalone-Versionen von Word oder Excel aus der Liste gestrichen sowie ältere Versionen von Office oder Windows.

Wirklich einschneidend wird jedoch sein, dass Microsoft die Lizenzen nach Ende des Technet-Abonnements für ungültig erklären will.

The subscription provides you with access to software and associated benefits. When your subscription concludes, you will no longer have access to the software or any associated benefits and must discontinue your use of the software.

Dies wird technisch überprüft, wie in Punkt 5 der Lizenzbestimmungen erläutert wird. Vor den Regel-Änderungen erstandene Lizenzen bleiben weiterhin ein Leben lang gültig.

Im Angesicht der Piraterie mögen die Schritte gerechtfertigt sein. Legitime Nutzer des Technet-Abos werden jedoch eingeschränkt erfreut sein, wenn sie ständig beim Microsoft-Service anrufen und sich rechtfertigen müssen, sollten sie ad hoc eine virtuelle Testumgebung mit 100 Windows-7-Clients benötigen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -