MySQL Stored Procedures mit dem mysqli-API nutzen
Kommentare

Auch wenn Stored Procedures keinen allzu guten Ruf genießen, lassen sich darin doch hervorragend Teile der Businesslogik unterbringen. Ulf Wendel geht in seinem neuesten Blog-Beitrag der Frage nach, wie

Auch wenn Stored Procedures keinen allzu guten Ruf genießen, lassen sich darin doch hervorragend Teile der Businesslogik unterbringen. Ulf Wendel geht in seinem neuesten Blog-Beitrag der Frage nach, wie man MySQL Stored Procedures mit dem mysqli-API verwendet.

Die als Subroutinen im Database-Katalog abgelegten Stored Procedures können von Applikationen aufgerufen und ausgeführt werden. Zunächst widmet sich Wendel dem CALL-Statement, das eingesetzt wird, um eine Stored Procedure auszuführen. Dabei geht er auf die verschiedenen Parameter von Stored Procedures ein: IN-, INOUT– und OUT-Parameter. Wichtig: Das mysqli-Interface hat kein spezielles Verständnis der verschiedenen Parameter.

Darüber hinaus erläutert Wendel den Umgang mit sogenannten Result Sets, die von Stored Procedures ausgegeben werden. Ruft man diese Result Sets mithilfe eines mysqli_query() ab, kommt es zu falschen Ergebnissen. Stattdessen sollte zum Abrufen mysqli_real_query() oder mysqli_multi_query()eingesetzt werden.

Zu guter Letzt erklärt Wendel den Einsatz des Prepared-Statement-Interface beim Abruf von Result Sets. Hier gibt es keine Besonderheiten zu beachten, allerdings sollte man sich bewusst sein, dass nicht jeder MySQL-Server Prepared-CALL-Statements unterstützt.

Die Anleitung findet ihr auf http://blog.ulf-wendel.de.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -