Netcraft-Survey: 244 Millionen Websites nutzen PHP
Kommentare

Im jetzt veröffentlichten Jahresbericht wurde mit neuen Zahlen belegt, dass PHP in 244 der 630 Millionen von Netcraft gescannten Internetseiten eingesetzt wird. Dies entspricht einem relativen Anteil

Im jetzt veröffentlichten Jahresbericht wurde mit neuen Zahlen belegt, dass PHP in 244 der 630 Millionen von Netcraft gescannten Internetseiten eingesetzt wird. Dies entspricht einem relativen Anteil von 39 Prozent. Nach knapp zwanzig Jahren Entwicklung holt Netcraft alte Zahlen heraus und zeigt graphisch, dass nicht nur die Gesamtzahl der Websites besonders in den vergangenen drei Jahren explodiert ist (der Graph wurde deswegen logarithmiert!), sondern auch, dass PHP seinen Anteil im Laufe der Jahre von einem Prozent im Jahre 1998 auf die heutigen 39 Prozent geschossen hat.

Als Messmethode hat Netcraft die Liste aus seinem Web Server Survey genommen und nach Referenzen zu .php-Dateien und nach HTTP-Antwortheadern wie „X-Powered-By: PHP“ gesucht. Beim Survey wurde auch ermittelt, dass PHP auf 2,1 der 4,3 Millionen VMs und Computer/Server installiert ist, die zum Hosten der gemessenen Internetseiten eingesetzt werden. Auf 78 Prozent derselben läuft Linux, 8 Prozent nutzen FreeBSD und nur 7 Prozent der PHP-Server sind Windows-Maschinen.

Im Artikel erläutert Netcraft weiter, dass der Erfolg von PHP stark mit der einfachen Verbreitung von Blogs und Newsseiten auf Basis von WordPress, Drupal, Joomla! und anderen Content-Management-Lösungen zusammenhängt. Auf E-Commerce-Seite sieht es mit Magento, osCommerce oder Zencart vergleichbar PHP-freundlich aus. Doch die enorme Verbreitung ist Fluch und Segen. Denn in Sicherheits-Datenbanken wie der NVD tauchen immer wieder Sicherheitslücken im Zusammenhang mit PHP auf. Dies wird vor allem Nutzern von PHP-Software zum Verhängnis, die nicht wissen, wie sie angemessen auf Sicherheitsrisiken reagieren sollen (wenn sie sie überhaupt kennen). Hackern bietet sich hingegen ein Schlaraffenland.

Unter’m Strich zeigt sich also, dass der Arbeitsmarkt für PHP-Entwickler immer größer wird, und dieser Trend nicht aufzuhalten ist. Wir sind gespannt, wie die Geschichte von PHP fortgesetzt wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -