BITKOM-Initiative

erlebe IT: mehr Medienkompetenz in der Schule
Kommentare

Einer Umfrage zufolge wünscht sich die große Mehrheit der Schüler einen intensiveren Umgang mit Themen der digitalen Welt im Unterricht. Die Initiative „erlebe IT“ will jungen Leuten zu mehr Kompetenz im Umgang mit Medien verhelfen.

Sichere Nutzung des Internets und verantwortungsbewusstes Verhalten in sozialen Netzwerken – diese Themen sollten Jugendlichen schon möglichst früh vermittelt werden. Auch von Seiten der Politik wird dieses Ziel nun unterstützt. Mehr als 120 Abgeordnete des Deutschen Bundestages setzen sich für mehr Medienkompetenz in der Schule ein. Sie unterstützen die Initiative erlebe IT, die von BITKOM ins Leben gerufen wurde durch Besuche an den Schulen in ihrem Wahlkreis und Diskussionen mit Eltern, Lehrern und Schülern. Auch Workshops über Themen wie Datenschutz und Urheberrecht werden im Rahmen der Initiative angeboten.

Mehrheit der Schüler wünschen sich mehr Medienkompetenz

Eine ausführlichere Beschäftigung mit digitalen Themen und insbesondere die Aufbereitung für Jugendliche ist längst überfällig. Eine Umfrage zeigte, dass die große Mehrheit der Schüler sich eine intensivere Auseinandersetzung damit im Unterricht wünscht. Letztes Jahr nutzten einer Studie zufolge bereits 94 Prozent der 10-Jährigen das Internet und 65 Prozent der Kinder im Alter von 14 waren in sozialen Netzwerken angemeldet. Die Initiative soll nun Schulen dabei unterstützen, vertiefte Medienkompetenzen zu vermitteln.

„Der souveräne Umgang mit digitalen Medien schafft Teilhabe und Zukunftschancen. Um das Internet für sich zu nutzen, aber auch um problematische Inhalte zu erkennen und kritische Distanz zu wahren, brauchen Schülerinnen und Schüler die notwendige Medienkompetenz“, erklärt Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen. „erlebe IT hilft Jugendlichen, diese Schlüsselkompetenz zu entwickeln. Deswegen unterstütze ich die Initiative.“

Saskia Esken, die Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für digitale Bildung, findet Schüler sollten in der digitalen Welt nicht nur konsumieren, sondern sie auch verstehen, gestalten und daran teilhaben können. Dafür werde die Bereitschaft und Fähigkeit zum vernetzen und kollaborativen Lernen und Arbeiten gebraucht.

Deutschlandweit kooperieren 800 Schulen mit erlebe IT, bislang fanden über 600 Veranstaltungen mit insgesamt 20.000 Schülern statt. Außerdem stellte die BITKOM-Initiative 11.000 Unterrichtspakete zur Verfügung – sämtliche Angebote sind für die Schulen kostenlos.

Aufmacherbild: group elementary school students in computer class via Shutterstock / Urheberrecht: michaeljung

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -