Kurzmitteilungsdienst WhatsApp

Facebook: Vorerst doch keine Werbung auf WhatsApp
Keine Kommentare

Tech-Riese Facebook kündigt an, vorerst auf Werbung beim Kurzmitteilungsdienst WhatsApp zu verzichten. Entsprechende Pläne hatten in den sozialen Medien für Empörung gesorgt.

WhatsApp bleibt zunächst werbefrei. Pläne, den 2014 von Facebook eingekaufte Kurzmitteilungsdienst mit einer Werbefunktion auszustatten, wurden verworfen, wie das Wall Street Journal berichtete. Ursprünglich war die Option vorgesehen, über die Statusfunktion Werbung schalten zu können. Über ein ähnliches Modell verfügt die werbefinanzierte Plattform Instagram, die ebenfalls zu Facebook gehört. Dort können Unternehmen in den sogenannten Stories Anzeigen platzieren.

WhatsApp bleibt werbefrei – vorerst

WhatsApp wird von rund anderthalb Milliarden Nutzern auf der ganzen Welt verwendet und stellt damit einen riesigen potentiellen Markt dar. Die Einführung von Werbeanzeigen wäre für Facebook allerdings mit einigen Risiken verbunden: In den zuletzt im Jahr 2016 angepassten Terms of Services werden diese nämlich ausdrücklich verboten. Sollten diese geändert werden, müssten die Veränderungen im großen Stile positiv vermarktet werden, um ein Abwandern von Nutzern zu kostenlosen und werbefreien Alternativen zu verhindern. Einen Vorgeschmack auf die möglichen Reaktionen gab es bereits 2019 in den sozialen Medien, als die Pläne vorgestellt wurden. Damals wurde zum Boykott von WhatsApp aufgerufen und die Unternehmensentscheidung heftig kritisiert.

Jan Koum, Mitbegründer von WhatsApp, hatte sich von Anfang an für eine werbefreie Verwendung der App eingesetzt. Ursprünglich sollte die Nutzung das erste Jahr komplett kostenlos sein, danach sollten 0,99 Cent pro Jahr berechnet werden. Es kam anders – Facebook kaufte das junge Unternehmen auf, Koum wurde Multi-Milliardär und in den Facebook-Verwaltungsrat aufgenommen. 2018 verließ er das Unternehmen aufgrund von Differenzen bezüglich Datenschutz und dem Einsatz von Werbung.

Nach Informationen des Wall Street Journals wurde die Implementierung von geschalteter Werbung im WhatsApp-Status derzeit lediglich eingestellt, jedoch nicht gänzlich verworfen – eine spätere Einführung ist daher noch nicht vom Tisch.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -