NFC soll in Deutschland durchstarten

Initiative für Mobile Payment startet in Berlin
Kommentare

In Berlin startet heute die bisher größte Initiative, um Mobile Payment mit dem Smartphone salonfähig zu machen. Rund 500 Märkte nehmen teil. NFC-Technologie soll nach der Pilotphase bundesweit über die Marketing-Kampagne Verbreitung finden.

Spätestens seit Apple Pay ist Mobile Payment via NFC-Technologie in aller Munde. Was in den USA bereits zum Tagesgeschäft im Einzelhandel gehört, hat sich hierzulande bisher nur schleppend durchgesetzt. Zwar sind bereits viele Kassenterminals kompatibel mit Near Field Communication, doch hapert es bislang sowohl an der Bereitschaft der Kunden als auch an einer entsprechenden Vorbereitung der Ladenmitarbeiter. Damit soll nun Schluss sein – wenn es nach der „zahl-einfach-mobil.de„-Initiative geht, die heute in Berlin startete, wird die Bezahlung mit dem Smartphone bald schon reibungslos ablaufen. In rund 500 Läden, darunter Vodafone, T-Online-Shops, Kaiser’s Tengelmann, Real, Obi, Galeria Kaufhof und Rewe können Kunden nun mobil ihre Rechnung begleichen.

Die seit 2012 anvisierte Aktion startet erstmals in Deutschland mit dem Pilot-Projekt Berlin. Danach könnten weitere Großstädte wie Hamburg, Düsseldorf und München folgen. Doch zunächst muss der Kunde von der „neuen“ Technologie überzeugt werden. Ein 10 Euro Gutschein für den ersten Smartphone-Einkauf wird nicht gleich jeden ködern können. Da für das Bezahlsystem eine Kreditkartennummer hinterlegt werden muss, dürfte einige User wohl zuvor die Frage interessieren, wie es um die Sicherheit ihrer Daten bestellt ist. Die Aussage: „Die Daten sind sicher – genau, wie bei der Kartenzahlung“ und dass ab 25 Euro ein PIN eingegeben werden muss, klingt nur bedingt vertrauenserregend. Trotzdem gibt die Initiative den richtigen Impuls für ein komfortables Bezahlen. Die Sensibilisierung für das Thema Sicherheit steht allerdings noch aus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -