Subreddits bestreikt

Moderatoren bei Reddit erproben Aufstand
Kommentare

Erstmals sind Subreddits mit mehreren Millionen Abonnenten vorübergehend nicht mehr erreichbar. Moderatoren protestieren gegen die Kündigung einer Kollegin. Der Streik betrifft die gesamte Community des Social News Aggregators, da es um Selbstbestimmung der Nutzer und Unternehmensinteressen geht.

Nachdem eine der bekanntesten Reddit-Betreuerin, Victoria Taylor, ohne Vorwarnung und Angaben von Gründen von der Geschäftsleitung entlassen wurde, haben etliche Moderatoren vorübergehend den Zugang zu ihren Subreddits gesperrt. Beliebte Themenforen wie „/r/technology“, „/r/askreddit“ oder „/r/todayilearned“ mit jeweils mehreren Millionen Abonnenten sind momentan nicht mehr für die User erreichbar und auf privat gesetzt. Wie lange der Streik gehen wird und welche Konsequenzen die drastischen Maßnahmen für die Moderatoren und die gesamte Community haben werden, ist noch nicht absehbar. Laut TechCrunch und Business Insider habe Taylor, die für den beliebten Q&A-Subreddit „/r/IAmA“ zuständig war, nicht den Auflagen der Geschäftsführung nachkommen wollen, mehr Werbeinhalte zu platzieren. Bereits Barack Obama oder auch Edward Snowden haben über diesen Subreddit auf Fragen der Community geantwortet. Taylor sei für die Betreuung und Vermittlung der Prominenten zuständig gewesen.

Moderatoren protestieren gegen Geschäftsethik

Die Unternehmensleitung um die Administration hat bisher keine konkrete Stellungnahme dazu genommen und verweist lediglich darauf, das nicht öffentlich über Personalien debattiert werde. Mit dem ersten großen Streik nach zehn jährigem Bestehen bekommt die Administratoren nun die Macht der freiwillig arbeitenden Moderatoren zu spüren. Am womöglich demokratischsten Ort des Internets erweist sich erstmals, dass nicht die Geschäftsinteressen die Plattform beherrschen, sondern die ernannten Vertreter der Community selbst. Die Lahmlegung einzelner Subreddits könnte damit zur Grundsatzdebatte werden, wer auf der Plattform welchen Einfluss ausübt und um was es bei Reddit geht. Indem sich andere freiwillige Moderatoren mit Taylor solidarisiert haben, zeigen sie, dass es nicht wie auf anderen Plattformen wie Twitter oder Facebook nur die Wirtschaftlichkeit geht – sondern um das faire Miteinander. Im Zuge des Streits werden sich womöglich neue Subreddits bilden, in denen sich wieder jeder einzelne Redditor dazu äußern und up- oder down-voten kann.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -