Meditations-Hype

Pixelthoughts: 60 Sekunden zum Stressabbau
Kommentare

Ein stressiger Gedanke, 60 Sekunden und keine Lösung weiter rotiert gerade ein kleiner Mediatations-Hype durchs Netz. Pixelthoughts.co spaltet die Gemüter, obwohl es eigentlich nur für Ruhe und Durchblick sorgen sollte.

Der Internetalltag ist hektisch: News im Sekundentakt, überall flimmern Ads und andere Animationen und von Klick zu Klick werden neue Internet-Hypes generiert – so wie die Meditationsseite mit dem Namen pixelthoughts.co. Innerhalb von 60 Sekunden macht sie Schluss mit Hektik und Stress. Wie das? Sie fragt lediglich nach einem stressigen Gedanken. Erst einmal eingetippt, erscheint die artikulierte Bedrängnis, die man gerne loswerden möchte, in einer sternähnlichen Kugel. Was dann passiert, schaut man sich am besten selbst an.

Verschwinde aus meinen Gedanken, Google! Screenshot: http://www.pixelthoughts.co/#

Klingt nach Kirby, soll aber Meditation sein.
Screenshot: http://www.pixelthoughts.co/#

Über Sinn und Zweck dieser Seite lässt sich natürlich streiten. Zwischen Anhängern spiritueller Überzeugungen, anderen, die es mit sarkastischem Unterton vorgaukeln, Netz-Philosophen und Trollen ist eine spannende bis nutzlose Debatte auf Reddit losgebrochen. Mit über 3000 Kommentaren zu einer Seite, die gestern auf Reddit gepostet wurde, scheint die Diskussion längst nicht ihren Abschluss gefunden zu haben. Geht es nur um einen stressigen Gedanken, den man eintippt oder um die große existentielle Frage des Seins überhaupt? Womöglich geht es nur um eine Art von Beschäftigung – oder doch Bewältigung?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -