Neue AAD-Connect-Preview integriert Vorgänger-Tools
Kommentare

Vor kurzem hat Microsoft die neue Azure-Active-Directory-Connect-Preview veröffentlicht. Das Tool unterstützt Unternehmen dabei, On-Premise-basierten Active Directory-Accounts mit den Cloud-basierten Azure-AD-Services zu verbinden.

Um entsprechende Prozesse für Administratoren zu erleichtern, zielt Microsoft darauf ab, künftig ein einheitliches Tool zur Verfügung zu stellen. Daher integriert AAD-Connect das Open-Source-Synchronisations- und Backup-Tool DirSync sowie verschiedene Azure AD Sync Tools, die allesamt in Zukunft nicht mehr separat veröffentlicht werden sollen.

Wer die neue Preview herunterladen möchte, kann sich auf der Seite von Microsoft-Connect registrieren.

AAD-Connect noch in der Testphase

Die aktuelle Version von AAD-Connect befindet sich noch in der Testphase. Geplant ist allerdings, innerhalb der nächsten 90 Tage eine allgemein verfügbare Version auf den Markt zu bringen, die auch für den Einsatz in Produktionsumgebungen geeignet sein soll.

Azure-AD-Connect ist ein Wizard, der Administratoren dabei unterstützt, die Microsoft Azure-AD-Services mit der Active Directory eines Unternehmens zu verbinden und Sync-Services, ADFS (Active Directory Federation Services) und Azure-AD-Power-Shell-Module zu konfigurieren.

Mit der bereits im August veröffentlichten Beta-Version ließ sich die Verbindung laut Microsoft in gerade einmal vier 4-Klicks herstellen. Allerdings mussten an dieser noch einige manuelle Konfigurationen vorgenommen werden. Mit der aktualisieren Version der Beta sollten diese Änderungen nun durchgeführt worden sein.

Vorangegangene Tools nicht auf dem neuesten Stand

Das Microsoft AAD-Connect mit der Integration der DirSync-Features und Azure-Sync-Tool-Funktionalitäten ausbessert, hat vor allem praktische Gründe. Wie bereits erwähnt, sollen die Prozesse für Administratoren erleichtert werden. Allerdings hielten die vorangegangenen Tools auch einige Nachteile bereit, die nun aufgelöst werden sollen.

Beispielsweise fehlen dem DirSync Tool, das ursprünglich 2008 herausgegeben wurde, einige erweiterte Funktionen, wie die Synchronisation von Multiple-Forest-AD-Umgebungen. Das Azure AD Sync Tool verfügt zwar über entsprechende Features, kam aber bisher nicht über das Preview-Level hinaus.

Aufmacherbild: Hands connecting to a chain with blue sky von Shutterstock / Urheberrecht: OlegD

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -