Neue Features in Office 15
Kommentare

Microsoft Office 15 hat einige interessante neue Features vorzuweisen. Tom Warren von The Verge hat die Angaben zusammengefasst, die ihm einer der exklusiven Tester der Office 15 Technical Preview hat

Microsoft Office 15 hat einige interessante neue Features vorzuweisen. Tom Warren von The Verge hat die Angaben zusammengefasst, die ihm einer der exklusiven Tester der Office 15 Technical Preview hat zukommen lassen, und mit seinen Lesern geteilt.

In Word 15 hat der Lesemodus die wohl umfangreichsten Änderungen zu verbuchen. Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, fließt der Text nun automatisch in Spalten, die auf den jeweiligen Bildschirm angepasst werden. Und auch die Zoom-Funktion ist neu: Bilder und Objekte lassen sich im Lesemodus nun durch einen Doppelklick vergrößern. Möchte man Paragraphen unter ihrer Überschrift zuerst verbergen und anschließend wieder anzeigen, geht das durch einen einfachen Klick. Übrigens lassen sich jetzt auch PDFs und Videos in Word öffnen.

Excel 15 vereinfacht währenddessen die Visualisierung von Daten durch das Quick Analysis Feature, welches dem Nutzer verschiedene passende Methoden empfiehlt. Hierzu gibt es auch einige neu erstellte Templates, beispielsweise zur Visualisierung von Budgets, Kalendern, Formularen oder Reports.

Das neue Default-Seitenverhältnis aller Folien in PowerPoint 15 ist 16:9, also deutlich flacher und breiter als noch in der Vorgängerversion. Diese Änderung trägt der Tatsache Rechnung, dass mittlerweile die meisten Monitore und Beamer Widescreen-Format haben.

In Outlook 15 gibt es ein neues Feature namens Peeks, das auf einen Blick den Kalender, Details über die jeweiligen Kontakte und über andere anstehende Tasks darstellen kann. Mit Hilfe der Wetter-Leiste kann man außerdem das aktuelle Wetter nachprüfen, bevor man Einladungen zu Meetings oder Veranstaltungen annimmt. Besonders hilfreich dürfte wohl auch die Unterstützung mehrerer E-Mail-Accounts sein – und zwar nicht nur von Hotmail, sondern auch von Drittanbietern.

Von OneNote 15 ist zwar eine Metro-Style-Version für Windows 8 geplant, aber dennoch gibt es einige neue Features in der traditionellen Desktop-Version. So sind beispielsweise Previews aus eingebetteten Excel- oder Visio-Dateien möglich – inklusive vorgenommener Updates.

Durch das gesamte Office-15-Paket zieht sich der neue Touch Mode, der die Bedienung der Programme per Touch ermöglicht und dafür zur Vereinfachung den Ribbon vergrößert. Überall da, wo viel Text gelesen wird, also in Word, PowerPoint und OneNote, gibt es außerdem ein Resume Reading Feature, mit dem man seine aktuelle Leseposition im Text markieren und später wieder aufnehmen kann.

Wer sich das neue schlichte Layout von Office 15 einmal genauer ansehen möchte, kann das in einer Bildergalerie bei The Verge tun.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -