Neue Phishing-Angriffe auf Microsoft
Kommentare

Die Angriffe auf Microsoft haben kein Ende: Nach der Posse um Hackangriffe seitens der Syrian Electronic Army (wir berichteten), bestätigte Microsoft nun, dass ausgesuchte Mitarbeiter Opfer einer Phishing-Attacke

Die Angriffe auf Microsoft haben kein Ende: Nach der Posse um Hackangriffe seitens der Syrian Electronic Army (wir berichteten), bestätigte Microsoft nun, dass ausgesuchte Mitarbeiter Opfer einer Phishing-Attacke via Social Media und E-Mail-Accounts wurden. Dabei ging es den Tätern laut Microsoft um Zugang zu Dokumenten mit strafrechtlichem Inhalt. „Unsere Ermittlungen dauern noch an, aber wir haben herausgefunden, dass sich unerlaubter Zugang zu einigen E-Mail-Accounts verschafft wurde und die sich darin befindlichen Informationen nicht länger geheim sind“, äußerte sich Adrienne Hall, General Managerin der Microsoft Trustworthy Computing Group, zu den Vorfällen.  Hall sagte zudem, dass die neuen Phishing-Angriffe mit den vorherigen Angriffen der Syrian Electronic Army in Zusammenhang stehen. Wie genau die Syrian Electronic Army sich bei dieser Attacke beteiligte, ist jedoch nicht klar. Im Gegensatz zu den vorherigen Angriffen bekannten sie sich nicht zu den erneuten Angriffen.

Aufmacherbild: Closeup of Password Box in Internet Browser von Shutterstock / Urheberrecht: scyther5

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -