Neuer Windows 10 Build offiziell freigegeben
Kommentare

Nachdem der letzte Build der Windows 10 Technical Preview bereits einige Wochen verfügbar ist, taucht jetzt eine aktualisierte Version auf: Microsoft hat offiziell Build 9879 zum Download freigegeben.

Die Aktualisierung kann über die in Windows 10 integrierte Update-Funktion heruntergeladen werden. Das Update fixt vor allem Stabilitätsprobleme, bringt diverse, meist kleinere Design-Verbesserungen mit und bietet nun Trackpad-Gesten ähnlich denen aus Mac OS X.

Windows 10 Release bringt vor allem Detailverbesserungen mit sich

Microsoft veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Updates für die Entwickler-Vorschau von Windows 10. Das neueste Windows 10 Update soll Verbesserungen mitbringen, die vor allem auf Tester-Feedback zurückgehen. Berichten zufolge verschwinden mit Build 9879 so zum Beispiel Buttons für die Suche und virtuelle Desktops. Viele Nutzer haben entsprechendes Feedback gegeben, wonach die neuen Features unerwünscht oder verzichtbar seien.

Generell gibt es vor allem eine Vielzahl von eher kleineren Detailverbesserungen. So gibt es nun die Möglichkeit, die Schaltflächen für die Task-Anzeige und den Zugriff auf die Suchfunktion aus der Taskleiste zu entfernen. Dazu müssen Nutzer das Kontextmenü der Taskleiste öffnen und können dann diese beiden Neuerungen deaktivieren, um so den „traditionellen“ Look zurückzubekommen.

Auch das UI wurde überarbeitet: In der neuen Version lassen sich beliebige Ordner im „Home“-Bereich des Explorers anpinnen. Die Darstellung von Ordnern mit Thumbnails von Dateien wurde verändert und die Dialoge der Modern-Apps werden jetzt korrekt dargestellt.

Eine weitere optische Änderung ist, dass Windows Store Apps in der Fensteransicht nun ein neues Icon für den Zugriff auf die Funktionen aus der Charms-Bar bekommen haben. Statt drei kleinen Punkten kommt nun ein sogenanntes „Hamburger“-Symbol mit drei horizontalen Linien zum Einsatz, wie man es aus Browsern, Apps und Ähnlichem kennt. Dadurch soll das Menü für die Nutzer leichter erkennbar gemacht werden.

Neuer Umgang mit OneDrive

Weil OneDrive in Windows eine immer größere Rolle spielt, passt Microsoft die Darstellung der online oder offline verfügbaren Dateien an. Mit einer neuen Funktion namens „Selective Sync“ können Nutzer explizit festlegen, welche Dateien mit OneDrive synchronisiert und offline verfügbar gemacht werden sollen. Alles was man also zur Synchronisation auswählt, wird definitiv auch offline vorgehalten. Man kann wählen, ob alle OneDrive-Dateien mit dem PC synchronisiert werden oder nur jene, bei denen man dies explizit festlegt.

Weil es unter Windows 8.1 mehrere Wege für den Zugriff auf OneDrive-Dateien gibt, wird nun im Datei-Explorer ein spezifischer Ort für OneDrive geschaffen. Außerdem wird nun ein Icon im Benachrichtungsbereich angezeigt, über das die Einstellungen von OneDrive zugänglich sind. Dort können die automatische Speicherung, die offline zu synchronisierenden Ordner und mehr festgelegt werden.

Neue Gesten wie bei Mac OS X

Wie bereits angekündigt, haben nun auch einige Trackpad-Gesten Einzug in das Windows-10-Betriebssystems gehalten. Bei diesen wird wie auf dem Trackpad eines Macs mit drei Fingern gearbeitet. Dies funktioniert allerdings nur bei Geräten mit einem „Präzisions-Trackpad“, also mit bestimmten Notebooks, die ein besonders präzises Trackpad haben und somit die Verwendung von drei Fingern erkennen können.

Wer nicht sicher ist, ob sein Notebook oder ein eventuell am Desktop angeschlossenes Trackpad die Anforderungen für die Drei-Finger-Gesten unterstützt, kann dies über die PC-Einstellungen herausfinden. Hier muss dazu der Unterpunkt „Change PC Settings“ geöffnet werden. Dort findet sich wiederum der Punkt „Mouse and touchpad“, wo im Bereich „Touchpad“ der Satz „Your PC has a precision touchpad“ zu lesen sein sollte. Ist dies nicht der Fall, werden die Neuerungen von der Hardware nicht unterstützt.

Aufmacherbild: office interior and city view von Shutterstock / Urheberrecht: Peshkova

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -