Node.js 0.8.0 stable ist da
Kommentare

Die General Availability Version von Node.js 0.8.0 ist endlich erhältlich. Die Macher des populären JavaScript-Frameworks versprechen Tempogewinne in einigen Bereichen, ein Cleanup diverser Core-APIs

Die General Availability Version von Node.js 0.8.0 ist endlich erhältlich. Die Macher des populären JavaScript-Frameworks versprechen Tempogewinne in einigen Bereichen, ein Cleanup diverser Core-APIs und neue Debugging-Features. Außerdem wurde die Funktionalität von Descriptoren wiedereingeführt.

Neu ist das Domain Modul, das einige IO-Operationen als Gruppe zusammenfassen kann. Das Modul hat eine eigene Sektion in der Dokumentation erhalten.

Unter der Haube hat man das Build-System ausgetauscht, indem man WAF über Bord warf und ab Node.js 0.8.0 einheitlich auf allen Plattformen auf GYP setzt. Es kann Makefiles, Visual-Studio-Projekte oder XCode-Dateien erstellen. Damit integriert es sich reibungslos in die Umgebung (Windows / Linux / Mac).

Wenn Ihr Euch die Benchmarks ansehen wollt, die Node.js 0.8.0 einen Tempozuwachs von mindestens 50 Prozent attestieren, dann seht Euch die Original Ankündigung an. Vor einem Update solltet Ihr unbedingt die API-Änderungen durchgehen.

Node.js ist eine Server-seitige Lösung auf JavaScript-Basis, mit der sich hochgradig skalierbare Web-Applikationen bauen lassen. Die Rechenarbeit leistet V8, die JavaScript-Engine des Chrome-Browsers. Benchmarks haben gezeigt, dass mit Node 250.000 zeitgleiche Zugriffe auf einem EC2-Modul der Amazon Web Services zu realisieren sind. Node.js ist auch Out-of-the-box in Windows Azure verfügbar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -