Office 2013 – Details zu den neuen Versionen von Word PowerPoint Excel OneNote und Outlook
Kommentare

Gestern hat Microsofts CEO Stevel Ballmer in San Francisco die Customer Preview von Office 2013 vorgestellt. Dabei wurden die einzelnen Produkte überarbeitet – sie haben ein moderneres Design und eine

Gestern hat Microsofts CEO Stevel Ballmer in San Francisco die Customer Preview von Office 2013 vorgestellt. Dabei wurden die einzelnen Produkte überarbeitet – sie haben ein moderneres Design und eine Reihe neuer Features bekommen. Bei uns erfahren Sie Details zu den neuen Versionen von Word, PowerPoint, Excel, OneNote und Outlook.

Office 2013: diese Anwendungen können Sie jetzt testen
Office 2013: diese Anwendungen können Sie jetzt testen
Word

Texte werden heutzutage immer häufiger am Computer gelesen und nur noch in Ausnahmefällen ausgedruckt. Dem trägt auch Word 2013 mit dem neuen Lesemodus Rechnung. Aktiviert man ihn, fließt der Text automatisch in Spalten und wird dadurch besser lesbar. Bei Tabellen, Bildern oder Videos kann man durch einen Mausklick oder Fingertipp heraus oder hinein zoomen, um alle Details zu erkennen. Außerdem merkt sich Word die Stelle, an der zuletzt Änderungen vorgenommen wurden und bringt einen so wie ein Lesezeichen immer zurück zu dem Abschnitt, an dem man mit Lesen aufgehört hat.

Öffnet man eine PDF-Datei mit Word, wird sie von der Microsoft-Anwendung interpretiert und ein identisches Word-Dokument wird erzeugt. Die Inhalte des PDFs verhalten sich genauso wie Word-Inhalte, sie können verändert und erweitert werden.

Übrigens nutzt Word 2013 ein neues Dateiformat. Für den Anfang empfiehlt es sich demnach, alle Dokumente im Kompatibilitätsmodus abzuspeichern.

Word 2013: Der Lesemodus erleichtert das Lesen von Texten am Bildschirm
Word 2013: Der Lesemodus erleichtert das Lesen von Texten am Bildschirm
PowerPoint

Das Feature, das in PowerPoint 2013 die meisten Neuerungen zu verzeichnen hat, ist die Presenter View, eine Ansicht speziell für Speaker. Sie zeigt die aktuellen sowie anstehenden Folien, die verstrichene bzw. verbleibende Präsentationszeit und die persönlichen Notizen des Speakers.

Außerdem gibt es neue Themes, eine alternative Farbauswahl und neue Richtlinien zur Ausrichtung von Bildelementen und Videos – das lässt Folien professioneller und optisch ansprechender wirken. Fotos aus Facebook, Flickr und anderen Services kann man jetzt direkt einfügen, ohne sie vorher abspeichern zu müssen. Und möchte man seine selbst erstellten Folien im Team teilen, geht das mit der PowerPoint Web App vom Desktop oder dem Browser aus.

PowerPoint 2013: Neue Designs lassen Ihre Folien professioneller aussehen
PowerPoint 2013: Neue Designs lassen Ihre Folien professioneller aussehen
Excel

Viele der neuen Features aus Excel 2013 hängen zusammen mit den aktualisierten Funktionalitäten im SQL Server 2012, beispielsweise auch das Flash Fill Feature. Es erkennt ein Muster in der Eingabe des Nutzers und vervollständigt die ausstehenden Daten inklusive Format automatisch – all das ohne Formeln oder Makros.

Auch die Visualisierung wurde verbessert. Die Quick Analysis Lens empfiehlt dem Nutzer bestimmte Charts, die das Muster der Daten am besten repräsentieren könnten – nach einer kurzen Preview kann man sich anschließend für eine Darstellungsmethode entscheiden. Das Fine Tuning der Charts funktioniert mit einem neuen, interaktiven Interface.

Excel 2013: Neu sind das Flash Fill Feature und die Quick Analysis Lens
Excel 2013: Neu sind das Flash Fill Feature und die Quick Analysis Lens
OneNote

Microsoft OneNote gehört bislang noch zu den unbekannteren Office-Anwendungen. Das soll sich nun mit Office 2013 ändern. So gibt es OneNote in einer Desktop- und einer Metro-Variante, die beide dieselben Datenbanken nutzen. Die erstellten Notizen wandern mit Hilfe der Cloud-Integration und Synchronisation durch SkyDrive und SharePoint automatisch auf alle verbundenen Geräten – möglich ist das für Windows Phone, Windows 7 und 8, für Android und iOS. Zusätzlich dazu lassen sich die Notizen auch mit den Office Web Apps öffnen.

Doch OneNote kommt mit weiteren neuen Features. So lassen sich jetzt auch Dateien direkt in Notizen einbetten, beispielsweise Fotos oder Videos – handelt es sich hierbei um Excel- oder Visio-Dateien, werden diese automatisch bei Veränderung der Ursprungsdatei aktualisiert. Darüber hinaus kann OneNote Handschrift in Text umwandeln, alle Notizen nach bestimmten Begriffen durchsuchen und Änderungen automatisch abspeichern.

OneNote 2013: Fotos und Videos lassen sich jetzt direkt in Notizen einbinden
OneNote 2013: Fotos und Videos lassen sich jetzt direkt in Notizen einbinden
Outlook

Outlook 2013 ist die Office-Anwendung, die wohl die größte Umstrukturierung erfahren hat, wenn auch größtenteils unter der Oberfläche und daher für die wenigsten Nutzer auch tatsächlich sichtbar. So nutzt Outlook jetzt beispielsweise Exchange ActiveSync zum Pushen von E-Mails, Terminen und Kontakten. Darüber hinaus wurde die Funktionsweise des Offline Cache verbessert, um besser mit großen Postfächern auf Geräten mit SSD arbeiten zu können. Diese müssen nun nicht mehr komplett heruntergeladen werden, sondern ab einem vom Nutzer festgelegten Zeitpunkt.

Weitere Neuerungen sind automatische Updates aus verschiedenen sozialen Netzwerken, unter anderem Facebook und LinkedIn, das Peeks Feature für einen schnelleren Blick auf Kalender und Kontakte, eine Wetter-Toolbar sowie eine verbesserte Suchfunktion.

Outlook 2013 nutzt jetzt Exchange ActiveSync
Outlook 2013 nutzt jetzt Exchange ActiveSync
Office 2013 als Kollaborationsplattform

Allen Office-Produkten der nächsten Generation gemeinsam ist die Möglichkeit zur Kooperation. Jedes Dokument, das mit einem der oben beschriebenen Anwendungen erstellt wird, speichert Office 2013 per Default in SkyDrive oder SharePoint ab. Schickt man seinen Kollegen einen Link zu diesem Dokument inklusive Zugangsberechtigung, kann das gesamte Team an Präsentationen, Entwürfen und Tabellen arbeiten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -