Office 2013 mit Touch Cloud-Integration und sozialen Features – jetzt testen!
Kommentare

Wir haben es uns ja schon gedacht. Auf einer Pressekonferenz für geladene Gäste hat Microsofts CEO Steve Ballmer in San Francisco die Customer Preview von Office 2013 vorgestellt. Das neue Office wurde

Wir haben es uns ja schon gedacht. Auf einer Pressekonferenz für geladene Gäste hat Microsofts CEO Steve Ballmer in San Francisco die Customer Preview von Office 2013 vorgestellt. Das neue Office wurde komplett überarbeitet – sowohl was neue Features angeht als auch im Bereich Design und Usability. So hat die neue Version von Microsofts Produktivitäts-Suite eine Cloud-Integration, soziale Features sowie einen Touch Mode verpasst bekommen.

Office 2013 verfügt über eine Cloud-Integration und neue soziale Features.
Office 2013 verfügt über eine Cloud-Integration und neue soziale Features.

Genauso wie die restlichen anstehenden Microsoft-Produkte, soll Office 2013 sowohl mit Touch als auch mit Maus und Tastatur funktionieren. Um das zu ermöglichen, gibt es einen Button, der beispielsweise Word 2013 in den Touch Mode versetzt – entsprechend verändert sich dann auch das UI. Erstaunlicherweise ist dieser Button nicht in die Schnellzugriffs-Leiste integriert, jedoch lässt sich das mit nur wenigen Klicks ändern.

Obwohl viel kritisiert, gehört der Ribbon immer noch fest zu Office 2013. Das Design wurde an Windows 8 und seinen Metro Style angepasst. Die Titel der Menüpunkte sind in Großbuchstaben formatiert, die Elemente wirken flacher und haben klarere Linien. Ist der Monitor besonders klein, wird der Ribbon übrigens automatisch ausgeschaltet.

Die neuen Versionen von Word, Excel, PowerPoint und Co. werden in die Cloud integriert, um immerauf dem neusten Stand zu sein. So speichert Office 2013 alle Dokumente per Default in SkyDrive ab – dadurch hat man von überall Zugriff auf seine Dokumente. Ist man offline, synchronisieren sich die Daten nach der erneuten Verbindung. Nach dem Einloggen in die Cloud-Version von Office sind die persönlichen Einstellungen, die kürzlich benutzten Dateien und das eigene Wörterbuch auf allen Geräten verfügbar. Die Anwendung erinnert sich soga, an welcher Stelle im Dokument zuletzt Änderungen vorgenommen wurden. Abonniert man Office on Demand, kann man außerdem das komplette Office-Paket auf beliebig viele weitere Geräte streamen.

Office goes social, heißt es darüber hinaus. SharePoint und Microsoft Dynamics lassen sich in Yammer integrieren. Es gibt Profil-ähnliche People Cards mit Kontaktinformationen, Status-Updates, Fotos sowie Activity Feeds aus Facebook und LinkedIn. Auch Microsofts Videotelefonie-Dienst Skype wurde in Office 2013 integriert – entscheidet man sich für ein Abonnement, bekommt man 60 Skype-Weltminuten geschenkt.

Office 2013, anfangs übrigens als Office 15 bekannt, gibt es in drei verschiedenen Versionen. Zum Einen wären da die traditionellen Win32-Desktop-Anwendungen, die aber trotzdem Elemente der Metro-Designsprache aufweisen, besonders OneNote und Lync. Auch für Windows RT gibt es Office 2013 – auf ARM-basierten Geräten wie dem Windows 8 Surface Tablet ist sogar Office Home and Student 2013 RT vorinstalliert. Und dann ist da natürlich noch Office 365, die Version der Office-Produkte für die Cloud. Hierfür gibt es drei verschiedene Abo-Modelle – jedes einzelne davon enthält die neuen Office-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access sowie ein Recht auf Updates und die Nutzung der Produkte auf fünf verschiedenen PCs, Macs oder mobilen Geräten. Die einzelnen Modelle tragen folgende Bezeichnungen:

  1. Office 365 Home Premium
  2. Office 365 Small Business Premium
  3. Office 365 ProPlus
Die Constumer Preview von Office 2013 kann jetzt getestet werden.
Die Constumer Preview von Office 2013 kann jetzt getestet werden.

Die nächste Generation der Office-Produktlinie wird nur für Windows 7 und 8 verfügbar sein, Nutzer von Windows Vista und XP müssen sich wohl oder übel weiterhin mit den alten Versionen zufrieden geben. Auch die Customer Preview läuft demnach nur unter Windows 7 und 8. Testen können Sie die neuen Produkte schon jetzt unter microsoft.com.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -