Office 2015 kommt erst Ende des Jahres
Kommentare

Ursprünglich hatten Microsoft-Insider wie Mary Jo Foley vermutet, dass die nächste Office-Version – aller Wahrscheinlichkeit nach als Office 2015 bezeichnet – schon Anfang des Jahres 2015 final erscheinen könnte. Eine erste Preview der Office-Clients sowie von Exchange, SharePoint und Lync Server wurde bereits für Oktober vermutet.

Diesem Zeitplan hinkt Microsoft offensichtlich ein wenig hinterher. Der Oktober ist vergangen, ohne dass wir erste Vorschauversionen begutachten durften und auch mit dem finalen Release Anfang des kommenden Jahres dürfte es wohl eher nicht klappen. General Manager of Office and Office 365 Marketing Julia White hat jedenfalls auf der TechEd Europe in Barcelona bekannt gegeben, dass die Client- und Server-Anwendungen von Office 2015 erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen sollen.

Foley zufolge werden die Client-Apps derzeit schon Microsoft-intern getestet und auch ausgewählten Partnern wurde bereits eine Testversion zur Verfügung gestellt. Diese gibt erste Einblicke in die neuen Features, die uns mit der nächsten Generation der Microsoft-Produktivitätssuite erwarten. Office 2015 soll unter anderem ein Dark Theme und einen Clippy-Ersatz namens „Tell Me Helper“ enthalten.

Office 2015 und mehr – so geht es weiter

Abseits der klassischen Desktop-Software befinden sich auch die für die Touch-Bedienung optimierten Office-Versionen schon seit einiger Zeit in der Entwicklung. Ursprünglich wurde ihr Erscheinungsdatum ebenfalls für Anfang 2015 vermutet, doch angesichts der neusten Tendenzen erscheint dieser Zeitpunkt nun eher fraglich. Microsoft hat in dieser Hinsicht lediglich bekannt gegeben, dass man derzeit am Touch-Office arbeite.

Zunächst steht aber eine Office-Version für Android-Tablets auf dem Microsoft-Terminplan. Für das entsprechende Preview-Programm können sich Nutzer aus aller Welt schon jetzt anmelden. Und auch eine Public Preview für die neuste Version von Office for Mac soll nicht mehr in allzu ferner Zukunft liegen, meint Mary Jo Foley.

Aufmacherbild: Gold pocket watch on a black background von Shutterstock / Urheberrecht: r.classen

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -