Office 365 API Tools für Visual Studio 2013 erschienen
Kommentare

Ab sofort stehen die Office 365 API Tools für Visual Studio 2013 zur Nutzung bereit. Sie erlauben Entwicklern, Office-Ressourcen in ihre Anwendungen zu integrieren. Damit könnten Apps beispielsweise

Ab sofort stehen die Office 365 API Tools für Visual Studio 2013 zur Nutzung bereit. Sie erlauben Entwicklern, Office-Ressourcen in ihre Anwendungen zu integrieren. Damit könnten Apps beispielsweise Termine direkt in den Exchange-Kalender des Benutzers eintragen oder E-Mails in seinem Namen verschicken.

Die Tools registrieren und konfigurieren die Anwendungen zur Nutzung von Office-365-Diensten. Außerdem fügen sie Helper-Klassen zur Authentifizierung sowie zum Caching und zum Error-Handling hinzu, beziehen die dafür benötigten Bibliotheken (Active Directory Authentication Library und Json.NET) von NuGet und integrieren Beispiel-Code zur Demonstration. Sie können für neue Projekte genutzt werden, eignen sich aber genauso dazu, die Office 365 APIs in bestehende Anwendungen zu integrieren.

Die Funktionen der Office365 API Tools können sowohl in MVC-Webanwendungen als auch in Windows 8.1 Apps basierend auf dem .NET Framework 4.5 oder 4.5.1 zum Einsatz kommen. Der Code kann in beiden Fällen nahezu identisch sein. Es werden in C# sowie in Visual Basic.NET geschriebene Projekte unterstützt.

Die entsprechende Erweiterung steht in der Visual Studio Gallery zum Download bereit. Eine detaillierte Anleitung zur Nutzung der Office 365 API Tools für Visual Studio 2013 gibt es im Office- und SharePoint-Blog.

Aufmacherbild: Working tools background. von Shutterstock / Urheberrecht: Lonely Walker

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -