Office 365 Kein Office in der Cloud
Kommentare

Microsoft hat mit Office 365 einen Dienst angekündigt, der Office-Elemente in die Business Productivity Online Suite (BPOS) einfließen lassen soll. Zunächst wurde damit der Eindruck erweckt, Microsoft

Microsoft hat mit Office 365 einen Dienst angekündigt, der Office-Elemente in die Business Productivity Online Suite (BPOS) einfließen lassen soll. Zunächst wurde damit der Eindruck erweckt, Microsoft würde nun Office komplett auch als Cloud-Dienst anbieten. Das ist jedoch nicht ganz der Fall.

Bei Office 365 handelt es sich nicht um eine neue Cloud-Variante des Office-Paketes. Die BPOS wurde vielmehr um die Office Web Apps sowie Exchange, Sharepoint und Lync Online in der 2010er-Version erweitert, wie Computer World berichtet. Der vollständige Office-Client bleibt weiterhin eine Desktop-Version mit zugehöriger Lizenz. Mary Jo Foley von ZDnet merkte daher an: „Sorry Folks. This is not Office in the cloud.“ Sie betonte zudem, dass Microsoft nach wie vor Office in erster Linie als lokale Software lizenzieren will.

Microsoft wird Office 365 in verschiedenen Varianten anbieten. Office 365 for small business richtet sich an Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern. Microsoft wird dafür in den USA sechs Dollar pro Mitarbeiter im Monat verlangen. In dem Paket werden die Office Web Apps sowie Exchange, Sharepoint und Lync Online enthalten sein.

An größere Unternehmen richtet sich hingegen Office 365 for enterprises, das an deren individuelle Wünsche angepasst werden kann. Für zwei Dollar im Monat können hierzu Mitarbeiter, die nur einfache Funktionen wie Mail benötigen, eine Lizenz für die Office und Outlook Web Apps erhalten. Für zehn Dollar pro User wird die Lizenz um Sharepoint, Exchange und Lync Online erweitert. Das „große“ Paket für Unternehmen kostet 24 Dollar im Monat pro Mitarbeiter und beinhaltet neben Exchange, Sharepoint und Lync Online eine Desktop Variante von Office Professional Plus, die nicht in der Cloud gehosted wird, aber mit Office Web Apps synchronisiert werden kann. Mit dem großen Paket von Office 365 bietet Microsoft den Unternehmen zusätzlich Office Professional an, das so in monatlichen Raten, statt zum Festpreis, bezogen werden kann.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -