Office 365 wächst mit dem Unternehmen: Upgrades vereinfacht
Kommentare

Pünktlich zum Monatsbeginn hat Microsoft ein auf der Worldwide Partner Conference gegebenes Versprechen eingelöst: Ab sofort können Nutzer des Cloud-basierten Office 365 leichter zwischen den verschiedenen

Pünktlich zum Monatsbeginn hat Microsoft ein auf der Worldwide Partner Conference gegebenes Versprechen eingelöst: Ab sofort können Nutzer des Cloud-basierten Office 365 leichter zwischen den verschiedenen Business-Plänen wechseln und so die Abos den Bedürfnissen eines wachsenden Unternehmens anpassen.

Administratoren haben nun die Möglichkeit, über das Lizenzenportal unter „Dienste kaufen“ das Abonnement upzugraden und erhalten dabei eine Rückerstattung für ungenutzte Restmonate des vorherigen Pakets. Die übrigen Nutzer des Office-Plans werden dann automatisch für den neuen Nutzerplan freigeschaltet, sodass keine weiteren Schritte notwendig sind.

Allerdings sind nicht alle Updates frei wählbar, da es (noch) Einschränkungen gibt. So gilt zunächst einmal, dass man nur innerhalb der gleichen Dienstfamilie problemlos wechseln kann, wie etwa innerhalb der Small-Business-Option von Business auf Business Premium.  Ein Wechsel zwischen den Dienstfamilien ist auch weiterhin etwas komplexer und erfordert unter anderem einen telefonischen Kontakt mit dem Office Support Team. Auch sind lediglich Upgrades, aber keine Downgrades möglich.

Ein FAQ zum Wechsel sowie eine Übersicht über die Optionen finden Sie auf der Office-Hilfeseite.

In einem weiteren Blog-Post stellte Microsoft außerdem ein neues Nachrichtenzentrum für Admins in Office 365 vor, das über Updates und Features des Dienstes informieren soll. Ab sofort wird das Message Center in einem Link im Admin-Portal zugänglich sein.

Mit den Updates hält Microsoft sein Wort, auf kürzere Update-Zyklen von Office 365 zu setzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -