Office geht in die Cloud und Update für jQuery [NewsBites]
Kommentare

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.
Microsoft hat mit Office 365 eine Cloud-basierte Version seines Bürosoftwarepaketes herausgebracht. Office 365 wird in verschiedenen Abo-Modellen

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.

  • Microsoft hat mit Office 365 eine Cloud-basierte Version seines Bürosoftwarepaketes herausgebracht. Office 365 wird in verschiedenen Abo-Modellen erhältlich sein. Derzeit läuft eine Testphase von Office365, der weltweite Marktstart ist für das kommende Jahr vorgesehen.
  • Holger Sirtl hat auf Tecchanel einen Artikel bereitgestellt, der in die Entwicklung einer Windows-Azure-Anwendung einführen soll.
  • DiscountASP.NET, ein Hosting-Dienst für ASP.NET, hat die Markteinführung von Team Foundation Server (TFS) Basic Hosting bekannt gegeben. Mit diesem neuen Service bietet DiscountASP.NET einer Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung für die Quellcode-Versionskontrolle und das Bug-Tracking an, die mit Microsoft Visual Studio 2010 integriert ist.
  • jQuery 1.4.3 steht zum Download bereit. Die neue Version integriert unter anderem das Tool JSLint und bietet ein überarbeitetes CSS-Modul.
  • DotNetFunda hat einen Artikel über ASP.Net Dynamic Data veröffentlicht, der zeigen soll, wie damit eine vollwertige Webanwendung entwickelt werden kann ohne auch nur eine einzige Zeile Code zu schreiben.
  • Morgen beginnt der Verkaufsstart der ersten Windows-Phone-7-Smartphones. Business Insider listet 7 Gründe auf, warum WP7 „cooler“ sei als das iPhone.
  • Microsofts hat das Windows 7 Deployment Learining Portal ins Leben gerufen. Das Lernwerkzeug soll Entwickler helfen, Wissenslücken über Windows 7 zu schließen. Zur Nutzung des Portals, das von de Test Factory verwaltet wird, ist eine Registrierung erforderlich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -