OneNote ab sofort kostenlos und auf dem Mac erhältlich
Kommentare

Microsofts Notizsoftware OneNote erfreut seit langem großer Beliebtheit, und das Programm gibt es inzwischen auch für so gut wie alle Betriebssysteme. Die einzigen, die bisher beim Thema OneNote das

Microsofts Notizsoftware OneNote erfreut seit langem großer Beliebtheit, und das Programm gibt es inzwischen auch für so gut wie alle Betriebssysteme. Die einzigen, die bisher beim Thema OneNote das Nachsehen hatten, waren Mac-User. Die neueste Meldung aus dem Haus Microsoft dürfte deshalb bei diesen auf offene Ohren stoßen: OneNote Mac ist ab sofort auch für den Mac verfügbar.

Damit ist der guten Meldungen aber nicht genug, denn auch Leute, die keinen Mac ihr Eigen nennen, dürfen sich freuen. Wie Microsoft zusätzlich bekannt gab, ist OneNote jetzt auch noch kostenlos – damit bestätigen sich die Gerüchte der letzten Wochen. Mit diesem Schritt wolle man erreichen, dass so viele User wie möglich die Vorteile des Programms nutzen können, so der entsprechende Blogbeitrag. Für zahlende Kunden gibt es aber weiterhin Premium-Features wie SharePoint-Support, eine Versions-History und die Integration von Outlook.

Um das Ganze abzurunden hat Microsoft  OneNote außerdem noch ein neues Cloud-API spendiert, mit dem es möglich ist, beliebige Apps mit OneNote zu verbinden. Auf der OneNote-Homepage stellt Microsoft einige Apps vor, die sich dafür besonders eignen.  Mit Office Lens kann man z.B. Dokumente mittels Windows Phone abfotografieren, während einem Livescribe ermöglicht, handschriftliche Notizen zu importieren. Dank des Sync-Features lassen sich all diese Apps jetzt direkt mit OneNote verbinden.

Microsoft betont ausdrücklich, dass das neue, kostenlose OneNote keine Probeversion oder eine abgespeckte Variante ist. Die Software beinhalte – bis auf die Premium-Features – alles, was man bisher bereits hatte. Sämtliche vom User erstellten Inhalte sind uneingeschränkt nutzbar und per Cloud mit OneDrive verknüpft, so dass man auch mit Smartphone oder Tablet darauf zugreifen kann. Nutzer, die über einen Microsoft-Account verfügen, bekommen 7 Gigabyte Speicherplatz für ihre OneNote-Notizen zur Verfügung. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -