Oxid will‘s wissen: WM vs. Online-Shopping
Kommentare

Es scheint, als würde die Post-WM-Depression um sich greifen: Vielerorts sieht man Männer mit hängenden Köpfen nach der Arbeit nach Hause trotten, als wirke das Leben sinnlos und leer. Dabei ist es

Es scheint, als würde die Post-WM-Depression um sich greifen: Vielerorts sieht man Männer mit hängenden Köpfen nach der Arbeit nach Hause trotten, als wirke das Leben sinnlos und leer. Dabei ist es gerade einmal ein paar Tage her, als an Katerstimmung noch nicht zu denken war. Nun möchte OXID wissen, welche Auswirkungen die allgemeine Hochstimmung der letzten Wochen auf den E-Commerce hatten: kam dort die Flaute bereits während der WM oder gab es letzten Endes keinen Unterschied zwischen Fussballfieber und Kaufrausch?

Daher hat man sich bei OXID dazu entschlossen, neben dem alljährlichen Marktcheck zum Weihnachtsgeschäft nun auch das Kaufverhalten während der Sport-Großveranstaltung zu sondieren. Eigens dafür hat man die Umfrage OXID Marktcheck Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika erstellt, um die Frage zu klären, ob die saisonal bedingten Marketingaktionen gut angelegt waren – oder ob sie nur ein unnötiges Loch im Etat hinterlassen, das man nun wieder stopfen muss.

Bis zum 18. August haben Shopbetreiber nun die Möglichkeit, die 6 kurzen Fragen zu generellen Einschätzung der Lage zu beantworten. Es dürfte sich lohnen, die Zeit zu investieren; die nächste Großveranstaltung folgt bestimmt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -