PDC10 startet heute und Microsoft ist führend im Cloud Computing [NewsBites]
Kommentare

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.
Die diesjährige Professional Developers Conference (PDC) beginnt heute um 9 Uhr PST (18 Uhr MESZ). Microsoft bietet per Live-Stream die Übertragung

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.

  • Die diesjährige Professional Developers Conference (PDC) beginnt heute um 9 Uhr PST (18 Uhr MESZ). Microsoft bietet per Live-Stream die Übertragung der Keynote von Steve Ballmer und einzelner Sessions der Konferenz an. Neben Themen rund um Windows Azure wird sich die Konferenz auch der App-Entwicklung für Windows Phone 7 widmen.
  • Einer Studie von Gartner zufolge ist Microsoft derzeit führend im Cloud Computing, wie das PC Magazine berichtet. Die Bestrebungen von Oracle und SAP in Richtung Cloud seien verglichen mit denen von Microsoft bisher noch nicht konkurrenzfähig.
  • Die russische Regierung möchte ihre Computer mit einem eigenen Betriebssystem ausrüsten, um unabhängiger von Microsoft zu werden und die Computersicherheit selbst gewährleisten zu können. Das Betriebssystem soll auf Linux basieren, berichtet AFP.
  • Eine neue Version des Add-Ins für Windows Home Server Remote Alert steht zum Download auf HomeServerLand bereit. Die Version 1.4.1 bietet neben Bugfixes einen Network Activity Monitor, der nun mehrere Netzwerkkarten anzeigt, DNS und Whois Lookup und ein 24-Stunden-Format beim Remote Availability Scheduler. Zudem werden Updates ab sofort bei Add-In Central angefragt.
  • RIA Services V1.0 SP1 Beta ist da. Nähere Informationen zum Download und der Installation finden sich auf dem MSDN-Blog von Deepesh Mohnani.
  • Christian Binder hat eine Überblicksdarstellung für Einsteiger auf dem Team Foundation Server veröffentlicht. Diese kann als PDF heruntergeladen werden.
  • Die Microsoft Developer Evangelistin Rachel Appel hat auf ihrem Blog eine Anleitung bereitgestellt, die dabei helfen soll, Helpers für ASP.NET Web Pages mit WebMatrix zu erstellen.
  • Der Azure-Experte Rainer Stropek hat auf seinem Blog ein Tutorial veröffentlicht, in welchem er die jeweiligen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Storage-Mechanismen von Windows Azure vergleicht, wie Queues, SQL Azure, Blob Storage und Table Storage.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -