Pen Editor: Inline Editing Made in China
Kommentare

Einer der einfachsten und genialsten Editoren für den Browser kam über Nacht aus China zu uns. Binnen weniger Stunden sammelte der Editor Pen von der Shanghaier Webschmiede Trimidea hunderte Sterne auf

Einer der einfachsten und genialsten Editoren für den Browser kam über Nacht aus China zu uns. Binnen weniger Stunden sammelte der Editor Pen von der Shanghaier Webschmiede Trimidea hunderte Sterne auf GitHub ein.

Screenshot: github.com/sofish/pen

Pen besteht aus 127 Zeilen CSS und 297 Zeilen JavaScript. Hinzu kommen Fonts, und fertig ist der Inline-Editor. Initiiert wird er entweder über das id-Attribut, mit einem Element oder mit Optionen. Anschließend ist der entsprechende Textbereich im HTML-Markup editierbar. Markiert man in diesem Bereich ein oder mehrere Zeichen, erscheint über ihnen ein Formatierungsmenü, dessen Inhalte frei bestimmbar sind. Fallbacks für alte Browser oder Debugging in der Browser-Konsole sind schon vorgesehen.

In der Demo bekommt Ihr ein Gefühl für die Handhabung von Pen. Auf GitHub steht der Code unter MIT-Lizenz zum Download bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -