Phing-Tasks definieren – im PSR-0-Style
Kommentare

Eigentlich ist der Autoloading-Standard PSR-0 seit dem 21. Oktober 2014 als veraltet gekennzeichnet und der überarbeitete Autoloading-Standard PSR-4 wird Entwicklern als Alternative empfohlen.

Doch obwohl der alte Standard nicht länger unterstützt wird, lassen sich damit noch einige nützliche Funktionen umsetzen – etwa das Definieren von Phing-Tasks. Stephan Hochdörfer beschreibt in seinem Blog, wie das funktioniert.

PSR-0 Klassennamen-Style zum Definieren von Phing-Tasks

Um einen Task-Namen an den taskdef-Task zu übergeben, wurde dies ursprünglich mit einer Java-ähnlichen Dot-Style-Notation angegeben. Der Nachteil daran war vor allem, dass zusätzlich der Klassenpfad definiert werden musste, damit die Klasse korrekt geladen werden konnte. Dazu kommt, dass sich kein Namespace für die Klasse definieren lässt. Mit der Verwendung des Klassennamen-Style des Autoloading-Standard PSR-0 lässt sich dieses Problem leicht umgehen.

Was auf den ersten Blick ein wenig verwirrend klingen mag, ist tatsächlich aber leicht umzusetzen, wie die Codebeispiele in Stephan Hochdörfers Blogpost zeigen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -