Phix 0.1.5 zum Komponenten-Bauen
Kommentare

Das Kommandozeilen-Tool Phix wurde auf Version 0.1.5 aktualisiert und liefert folgende Neuerungen:
phploc wird jetzt unterstützt. Der Befehl phing code-review berechnet nun auch die Größe der Komponente

Das Kommandozeilen-Tool Phix wurde auf Version 0.1.5 aktualisiert und liefert folgende Neuerungen:

  • phploc wird jetzt unterstützt. Der Befehl phing code-review berechnet nun auch die Größe der Komponente mit phploc.
  • subset-Support ermöglicht die Erstellung von Komponenten, die nur bestimmte Dateiformate des PEAR-Installers beinhalten. Der Befehl dazu ist phix php-library:init -subset=&#60role&#62[,&#60role&#62 …]. Mit phix php-library:removeunusedroles kann man ungenutzte Aufgaben aus der Komponente entfernen.
  • phpunit.xml.dist-Support macht es möglich, Standardeinstellungen mit einer eigenen phpunit.xml außer Kraft zu setzen.
  • Die src/README.md wurde im src/-Ordner neu hinzugefügt und soll erklären, „was wohin gehört“.
  • Diverse Stabilitätsverbesserungen in den build.xml-Dateien und neue Fehlermeldungen
  • phix -d . startet phix im Debug-Modus. Damit lassen sich etwaige Patch-Versuche von Phix und seinen Komponenten testen, bevor man sie an den Autor sendet.

Stuart Herbert hat Phix im Frühjahr 2011 vorgestellt. Er beabsichtigt damit, PHP leichter in Komponenten untergliedern zu können, die sich einzeln dokumentieren und weiterentwickeln lassen. Die einzelnen Pakete sind PEAR-kompatibel und lassen sich in dieser Form besonders leicht verbreiten. Phix ist nicht abhängig vom verwendeten PHP-Framework.

Phix 0.1.5 gibt es für Mac und Unix zum Download, wobei es etliche Abhängigkeiten zu beachten gibt. Auch die Installation via PEAR ist möglich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -