PHP 5.4.0 RC6 – Endspurt bei der Fehlersuche
Kommentare

Mit PHP 5.4.0 Release Candidate 6 kommt eine weitere non-finale Version von PHP 5.4.x heraus. Zahlreiche Bugfixes wurden in den vergangenen zwei Wochen seit Release Candidate 5 eingepflegt, und die letzten

Mit PHP 5.4.0 Release Candidate 6 kommt eine weitere non-finale Version von PHP 5.4.x heraus. Zahlreiche Bugfixes wurden in den vergangenen zwei Wochen seit Release Candidate 5 eingepflegt, und die letzten bekannten Fehler werden in diesen Tagen abgearbeitet. In den Release Candidates werden keine neuen Features mehr eingefügt. In erster Linie wurden Traits überarbeitet. Die Community wird aufgerufen, die Testversion mit ihrer Codebase zu überprüfen und sämtliche Fehler einzureichen.

Im Core ist der Befehl &#36_SERVER[‚REQUEST_TIME‘] zurückgekehrt und &#36_SERVER[‚REQUEST_TIME_FLOAT‘] für die Zeitangabe in Mikrosekunden hinzugefügt worden. Außerdem wurde ein Fehler behoben, bei dem der Output-Puffer nicht geleert wurde.

In Hash wurde die Tiger Hash Output Byte Order korrigiert und Salsa10 sowie Salsa20 entfernt. In Pdo Firebird wurden zwei Segfaults behoben und zwei Fehler im SNMP beseitigt.

Bis dato wurden sieben Bugs im PHP Bugtracker erfasst. Darunter befand sich ein weiterer Segfault, der bei Tests mit Sinfony 2 aufgetreten ist. Die Community ist angehalten, weitere Tests durchzuführen, um ein breites Spektrum an Betriebssystemen und Szenarien abzudecken. Den PHP-Core 5.4.0 RC6 gibt es bei der Qualitätssicherung von PHP.net zum Download. Der PHP 5.4.0 Release Candidate 7 soll am 02. Februar erscheinen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -