PHP 5.6 und seine Verzögerungen
Kommentare

Gestern war ein großer Tag für die PHP-Community: PHP 5.6 ist erschienen. Und das pünktlich zu dem Termin, der in der Veröffentlichung des letzten Release Candidates genannt wurde. Nun war das zwar

Gestern war ein großer Tag für die PHP-Community: PHP 5.6 ist erschienen. Und das pünktlich zu dem Termin, der in der Veröffentlichung des letzten Release Candidates genannt wurde. Nun war das zwar zwei Monate nach dem ursprünglich in der Roadmap anvisierten Termin – die Community düfte das aber kaum gestört haben. Dennoch erklärt Ferenc Kovács jetzt, wie die einzelnen Verzögerungen zustande kamen.

PHP 5.6 – die Verzögerungen

Ferenc Kovács ist zusammen mit Julien Pauli der Release Manager von PHP 5.6. In dieser Eigenschaft reagiert er nun auf eine Frage, wie es zu den Verzögerungen beim Release von PHP 5.6 kommen konnte. Diese Frage hatte allerdings keinen angreifenden Hintergrund, wie man im ersten Moment vielleicht denken könnte – viel mehr geht es darum, herauszufinden was man in künftigen Releases besser machen könne.

Und so steht er ausführlich Rede und Antwort – und erklärt jede einzelne Verspätung, angefangen mit dem Release der ersten Alpha-Version bis hin zum vierten Release Candidate, den man – hätte man die Änderungen an countable::count einen Tag früher rückgängig gemacht – eventuell hätte auslassen können.

Auch wenn er jeweils nur in einem knappen Absatz auf die Gründe der verschiedenen Verspätungen eingeht, gibt es doch einen interessanten Einblick in die Arbeit und Probleme, mit denen man sich als Release Manager herumschlagen muss. So genügt es beispielsweise nicht, für Änderungen, die gewisse Brüche mit der Abwärtskompatibilität mit sich bringen, einfach nur eine simple Lösung zu finden:

the alpha1 was delayed because of the HTTP_RAW_POST_DATA BC break, which took some time for us to come up with an acceptable resolution for all parties.

Aber auch fehlerhafte Tests oder Arbeiten an den Travis-Builds waren unter anderem Gründe für kleinere Verzögerungen.

Release on time – die Lösungsvorschläge

Kovács geht aber auch auf die Probleme ein, die seiner Meinung nach die größten Stolpersteine darstellen. So konnte Julien Pauli zum einen kaum Zeit aufbringen, sich auf das Release zu konzentrieren – immerhin ist er selbst nebenher noch Release Manager von PHP 5.5 und ist oft unterwegs, um sein Wissen auf Konferenzen mit anderen zu teilen. In der zweiten Anmerkung wird er aber schon etwas deutlicher:

there were a couple of cases where I felt that I had to put too much effort into convincing some people that introducing a BC break for a no feature is a no-go. to resolve this  we can either hope that people will learn that this is our best interest and will be more cooperating, or we can be a bit more strict and start using the RMs veto „karma“ and revert stuff if an issue brought up is not resolved in a timely manner.

Viel Energie geht also verloren, weil man zu viel Überzeugungsarbeit leisten muss. Dennoch steht am Ende mit PHP 5.6 ein Release, dass mit enormen Performance-Steigerungen und zahlreichen neuen Features punkten kann. Stören da wirklich zwei Monate Verspätung?

So oder so – zum Ergebnis kann man allen Beteiligten nur gratulieren.

Aufmacherbild: Delayed:rubber stamp of delayed warning sign von Shutterstock / Urheberrecht: Aapthamithra

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -