PHP ergattert unaufhaltsam Marktanteile
Kommentare

Ein halbes Jahr nach unserem letzten Check bescheinigt der W3Techs-Index PHP ungehalten die Spitzenposition bei der Verbreitung im Web. Die Marktanteile sämtlicher Konkurrenten geht zurück, während

Ein halbes Jahr nach unserem letzten Check bescheinigt der W3Techs-Index PHP ungehalten die Spitzenposition bei der Verbreitung im Web. Die Marktanteile sämtlicher Konkurrenten geht zurück, während PHP-Anteil weiter steigt.

So liegt PHP mittlerweile bei 77,7 Prozent, während der Anteil von ASP.NET seit November von 21,9 auf 21,4 Prozent gefallen ist. Java stagniert bei 4,0 Prozent. Die übrigen Vertreter ColdFusion, Perl, Ruby und Python haben in der Zählung nach wie vor lediglich Randgruppen-Charakter.

Wie die Statistik zustande kommt? Die in Alexa gerankten Top 1 Million Websites werden hinsichtlich der verwendeten Technologien gescannt. Subdomänen und einzelne Webseiten werden nicht dazugerechnet – so zählen beispielsweise alle Subdomänen von wordpress.com als eine Website. Da die verschiedenen Technologien allerdings nicht immer auf Anhieb zu erkennen sind – zum Beispiel weil sie erst über User-Interaktionen sichtbar werden oder weil zur Ausführung Erweiterungen wie JavaScript-Code heruntergeladen werden müssen – gibt es immer wieder Kritik an dem Index. Auch Technologien, die nur in einer Subdomäne zum Einsatz kommen, bleiben außen vor.

Geschuldet ist der Erfolg von PHP wohl dem Fakt, dass die Zahl der Blogs immer weiter steigt. Alleine WordPress macht 25 Prozent der PHP-basierten Websites aus, und mit ihren Pageviews steigt auch die Relevanz und damit ihre Präsenz im Alexa-Top-1-Million-Index.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -