PHP selbst erweitern

PHP Extension Development mit PHP-CPP
Kommentare

Im Laufe der PHP-Entwicklung kommt man vielleicht früher oder später an den Punkt, dass man selbst eine PHP Extension schreiben möchte – zum Beispiel weil man die Funktionalität in einem bestimmten Bereich erweitern oder bessere Performance erreichen will. Dann aber steht man natürlich vor der Frage: Welches Tool will man für das Schreiben einer Extension heranziehen? Es gibt zwei Gruppen an Tools für die man sich zunächst entscheiden muss: Eher Pro-PHP Semantics oder Pro-C/C++?

Zur Gattung der Pro-C/C++ Sematics gehört die C++-Library PHP-CPP. Sie zeichnet sich erst einmal durch Schnelligkeit aus. Und ja: Auch durch ihre Einfachheit, was man bei den Worten „C“ und „C++“ erst einmal nicht ganz glauben mag. Aber es ist laut den Entwicklern von PHP-CPP tatsächlich leicht diese Sprache anzuwenden, da die hier verwendeten Algorithmen aus C++ denen aus PHP sehr ähnlich sind , was daher kommt, dass die meisten PHP-Funktionen aus der C- und C++-Syntax abgeleitet sind. Weitere Vorteile von PHP-CPP sind, dass man keine Erfahrung mit der Zend Engine braucht und vor allem, dass es Open Source ist, sprich kostenlos.

PHP-CPP liegt aktuell in der Version 0.9.1 vor und unterstützt aktuell nur Single-Threaded PHP-Installationen. In künftigen Versionen wird es vielleicht auch Multi-Threadind-Support geben.

Taylor Ren hat ein Tutorial veröffentlicht, in dem er Schritt für Schritt zeigt, wie ihr PHP-CPP in eure PHP-Umgebung integrieren könnt und darüber hinaus die Grundlagen für das Erstellen einer PHP Extension von Project Files bis hin zu Function Parameter Types. Auf der offiziellen Projektseite von PHP-CPP findet ihr neben einer Auflistung an Vorteilen des Tools auch die Dokumentation und den Download.

Aufmacherbild: render of two robots connecting cables, isolated on white von Shutterstock / Urheberrecht:Fulop Zsolt

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -