"PHP ist ein Minenfeld"
Kommentare

Der Hacker und Pokémon-Freund Eevee hat einen sehr langen Artikel über PHP geschrieben, der in der Community schon als „epic rant“ (epischer Rüffel) umhergeht. In dem Pamphlet wird die Web-Sprache mit

Der Hacker und Pokémon-Freund Eevee hat einen sehr langen Artikel über PHP geschrieben, der in der Community schon als „epic rant“ (epischer Rüffel) umhergeht. In dem Pamphlet wird die Web-Sprache mit einem Werkzeugkasten verglichen, in dem zwar Hammer, Zange und Schraubendreher vorhanden sind, jedoch sämtliche Tools irgendwie unförmig sind. Der Autor sagt, dass man oft nur umständlich seine Aufgaben lösen kann und einige essenzielle Features wie Unit Testing gänzlich fehlen.

Nun stieß Eevees Blog-Artikel schon bei etlichen Entwicklern auf Interesse – und Widerstand -, da er sich sehr schnell via Twitter und Disqus verbreitet hatte.

PHP: A Fractal of Bad Design stellt den Glauben der PHP-Entwickler auf die Probe. Quelle: Clay Loveless

Anthony Ferrara alias @ircmaxell hat vor allem auf inhaltliche Fehler hingewiesen, die man nicht so stehen lassen dürfe. So sagt er, dass sich für das Debugging in PHP mit xdebug eine sehr gute Möglichkeit etablierte hat. Auch die Kritik, dass PHP nur in einem Thread läuft (was schon in der Reddit-Debatte aufgegriffen wurde), relativiert Ferrara, indem er sagt: „Ich zähle das zu den Stärken, denn die Lebenszeit der Anwendung überdauert nur einen Request. Die Shared-Nothing-Architektur von PHP führt zu grenzenloser horizontaler Skalierbarkeit. Damit wäre der Umstieg von einem auf mehrere Server selbst nach dem Deployment möglich, sofern der Entwickler nicht selbst Fallstricke dagegen eingebaut hat.“

Ein weiterer Streitpunkt ist das Deployment, das Eevee nur für einfach hält, wenn man es mit Apache durchführt. Ferrara hingegen sagt, dass es mit anderen Servern sogar einfacher geht, wie beispielsweise mit der Kombination aus FastCGI mit NginX.

Besonders in Bereichen Features und Security, wo Eevee detailreich aufgelistet hat, was ihm an PHP missfällt, stößt er bei Ferrara auf Ablehnung. Das Fehlen eines Template-Systems oder eines XSS-Filters führt der Hacker als Mangel auf, ohne dabei auf die Realität einzugehen, in der PHP-Entwickler sich für solche Funktionalitäten am reichen Open-Source-Angebot der großen Community bedienen.

Mehr Details zu dem sehr ausführlichen PHP-Bashing von Eevee findet Ihr in seinem Blog. Ferrara’s Echo wiederum hat er bei sich gepostet. Ebenso spannend sind die Kommentare unter den jeweiligen Posts und auf Twitter lässt sich die Debatte unter dem Titel „A Fractal of Bad Design“ in Echtzeit verfolgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -