Editorial

PHP Magazin 2.12 erschienen: foursquare API – Interessantes in der Nähe?
Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2012 ist gerade einmal ein paar Tage alt, da halten Sie bereits das aktuelle PHP Magazin in den Händen, kommen hoffentlich frisch und ausgeruht aus ein paar freien Tagen und sind bereit für die vielen neuen und spannenden Entwicklungen, die vor uns liegen. Oder haben Sie all das, was im letzten Jahr heiß war, noch gar nicht so recht verdaut?

PHP Magazin

Ausgabe 2.2012

PHP und das foursquare API

Ab heute ist das neue PHP-Magazin am Kiosk erhältlich! Als Top-Thema präsentieren wir Euch ein spannendes Tutorial über die Verwendung des foursquare API: Ihr wollt Euch interessante Orte anzeigen lassen und in die eigenen Webseiten einbinden? Wir zeigen, wie´s geht!

Außerdem beleuchten wir drei unterschiedliche Ansätze bei der Entwicklung mit Dependency Injection und zeigen auf, welche Prinzipien man bei der Umsetzung von Webseiten mit Responsive Design beachten sollte. Dazu gibt´s natürlich wieder jede Menge spannende Kolumnen, Tutorials und Praxisartikel rund um PHP und die Welt der Web-Technologien, mit denen Ihr Euch auf dem neuesten Stand bringen könnt!

Denn: Das Web ist zu spannend, um sich nur mit einem Teilaspekt davon zu beschäftigen!

Viel Spaß beim Schmöckern!

Aktuell kann man aber auch leicht den Überblick verlieren – an allen Ecken und Enden bewegt es sich, alles ist stets im Fluss und entwickelt sich in rasender Geschwindigkeit weiter. Haben Sie da etwa noch eine klare Vorstellung davon, womit Sie sich als Nächstes beschäftigen wollen? Nur einmal ein kleines Beispiel: Mein Feed-Reader platzt förmlich wegen all der ungelesenen, aber als wichtig markierten Einträge. FLOW3 will angegangen, meine „gehobenen“ JavaScript-Kenntnisse intensiviert werden. Meinen jQuery- Plug-in-Horizont könnte ich auch erweitern und die ersten Gehversuche in Sachen NoSQL habe ich ebenfalls noch vor mir.

Aber das Zend Framework wird dieses Jahr auch noch in Version 2 erscheinen – ganz zu schweigen von PHP 5.4. Zumindest mit Letzterem konnte ich mich schon etwas mehr auseinandersetzen . Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Ihnen ähnlich aussieht.

Das Web ist ein unglaubliches spannendes Umfeld. Alleine schon die Tatsache, dass wir uns nicht mehr nur auf klassischen Desktoprechnern bewegen, sondern in Zukunft auch wieder kleinteiliger denken müssen – Tablets und Smartphones sind schließlich immer online -, stellt uns vor große Herausforderungen. Und dabei spreche ich nur von dem, was Nutzer am Ende zu sehen bekommen. Doch was ist mit dem, was für sie selbstverständlich ist?

Kümmern wir uns wirklich genug um die Qualität unserer Projekte? Haben wir unser Augenmerk gleichmäßig auf Qualität, Funktionalität und Performance gerichtet? Wenn nicht, wäre das vielleicht ein guter Vorsatz für dieses Jahr. Die Zeit steht nicht still. Hoffentlich finden Sie ein paar Gelegenheiten, sich mit dem zu beschäftigen, was Sie interessiert. Das Web ist zu spannend, um sich nur mit einem Teilaspekt davon zu beschäftigen. In diesem Sinne: Auf ein spannendes Jahr 2012 und viel Spaß mit der Lektüre dieser Ausgabe des PHP Magazins.

Tom Wießeckel, Redakteur

Inhalt PHP Magazin 2.12
News & Trends

  • Lesetipp:

    Roboterwesen bauen und programmieren

  • Pear News

    Neue Packages und Releases in PEAR

  • PEARcing

    Kolumne von Alexander Merz

  • Quality Time

    Kolumne von Manuel Pichler

  • Zend_Column

    Kolumne von Ralf Eggert

Development
  • In and out of Control

    Mit Dependency Injection Klassenabhängigkeiten kontrollieren

  • Blick in die Ladenwerkstatt

    Module für PHP-basierte E-Commerce-Systeme schreiben

  • Magento in der Meisterklasse

    Lange erwartet, endlich da: die offizielle Entwicklerzertifizierung

  • Was ist hier noch?

    Das foursquare API mit PHP ansprechen

Security
  • Sicherheit in sieben Schritten

    Ein SDL für PHP-Anwendungen

WebTech
  • 3,2,1…deins!?

    Fernabsatzrecht für Händler und Käufer im Netz

  • Mach mehr aus Chrome!

    Der einfache Weg zur Google-Chrome-Erweiterung

  • Grüße aus dem Schattenreich

    Joomla! zeigt sich in Version 1.7 deutlich verbessert

  • Sehen und gesehen werden

    Mit dem HTML5 Visibility API die Sichtbarkeit im Bowser abfragen

  • Was nicht passt, wird passend gemacht

    Webseiten mit Responsive Web Design an das Ausgabegerät angepassen

  • Entdecke die Möglichkeiten!

    JavaScript Testing im Aufwind

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -