PHP Magazin auf dem iPad – Erste Eindrücke
Kommentare

Die Printausgabe des PHP Magazin gibt es ab sofort auch als iPad-App für den Zeitungskiosk im App Store. Abonnenten bekommen die digitale Ausgabe automatisch, aber es gibt auch jede Ausgabe einzeln für

Die Printausgabe des PHP Magazin gibt es ab sofort auch als iPad-App für den Zeitungskiosk im App Store. Abonnenten bekommen die digitale Ausgabe automatisch, aber es gibt auch jede Ausgabe einzeln für je 7,99 Euro zu kaufen. Der iPad-Zeitungskiosk bietet natürlich auch eine Suchfunktion: Sämtliche Ausgaben bis zurück zum PHP Magazin 6.2011 können Abonnenten kostenlos und Einzelkäufer für je 7,99 Euro herunterladen. Damit habt Ihr Euer ganz persönliches, durchsuchbares Archiv immer griffbereit.

Das PHP Magazin gibt es ab sofort auch für das iPad

Damit Ihr Euch schneller mit der App zurechtfindet, erhaltet Ihr ein Willkommens-Dokument gratis dazu, in dem die wichtigsten Funktionen und Unterschiede zur Papier-Ausgabe erklärt werden: Wie navigiere ich? Wie finde ich bestimmte Inhalte im Archiv? Was kann die App, was das Heft nicht kann? Wie verbinde ich den Kiosk mit meinem Intellibook-Account?

Ja, die App bietet ein paar nette Features, die das Heft nicht bieten kann. So lassen sich zusätzliche Inhalte wie Videos oder weiterführende Links direkt aus den jeweiligen Artikeln heraus starten. Das Inhaltsverzeichnis ist interaktiv. Das heißt, wenn Ihr dort einen interessanten Artikel seht, dann reicht ein Klick auf das Bild aus, und schon gelangt Ihr zum Text.

Abonnenten und iPad-Besitzer dürfen sich also ab sofort über einen sehr praktischen Zusatz-Service der PHP Magazin Redaktion freuen und Käufern einzelner Ausgaben winkt ein attraktiver Preisvorteil. Viel Spaß mit der iPad Ausgabe des PHP-Magazins!

PS: Die Kollegen vom Java Magazin und dem Eclipse Magazin haben ebenfalls Apps veröffentlicht, die einen Blick wert sind.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -