PHP Marktanteil auf 81,1 Prozent geklettert
Kommentare

Der Umfrageservice W3Techs hat seinen jüngsten Bericht zur Verteilung der serverseitigen Programmiersprachen veröffentlicht. Bei allen webgebundenen Servern, bei denen sich die Programmiersprache festlegen ließ, war PHP mit 81,1 Prozent die mit Abstand am häufigsten verwendete Programmiersprache.

Nur auf 18,8 Prozent der Server konnte man ASP.NET identifizieren; Java betreibt gar nur 2,7 Prozent der Websites. Weit abgeschlagen mit je unter einem Prozent sind ColdFusion, Perl, Ruby, Python und JavaScript.

Laut W3Techs baut PHP seinen Vorsprung auf den Servern des Webs aus. Screenshot: w3techs.com

Laut W3Techs baut PHP seinen Vorsprung auf den Servern des Webs aus. Screenshot: w3techs.com

 

Wie die Statistik zustande kommt? Die in Alexa gerankten Top 1 Million Websites werden hinsichtlich der verwendeten Technologien auf Hinweise im Frontend abgeklopft, die Rückschlüsse auf die Backend-Sprache zulassen. Subdomänen und einzelne Webseiten werden nicht dazugerechnet – so zählen beispielsweise alle Subdomänen von wordpress.com als eine Website. Auch Technologien, die nur in einer Subdomain zum Einsatz kommen, bleiben außen vor. Da die verschiedenen Technologien nicht immer auf Anhieb zu erkennen sind – zum Beispiel weil sie erst über User-Interaktionen sichtbar werden oder weil zur Ausführung Erweiterungen wie JavaScript-Code heruntergeladen werden müssen – gibt es immer wieder Kritik an dem Index.

Vergleicht man ihn aber mit früheren W3Techs-Zählungen, ist davon auszugehen, dass die relative Entwicklung der Zahlen der Realität nahekommen könnte. Und da zeichnet sich ein unaufhaltsamer Anstieg der PHP-Server und ein Rückgang der ASP.NET-Server ab. Die übrigen Sprachen verharren in ihren Nischenpositionen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -